Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: steve_
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6400

Benutzer online:
Besucher: 150
Mitglieder: 0
Gesamt: 150

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : JVV der FF Bad Ischl - neues Kommando gewählt (xxx)

News aus der Feuerwehr
wax.at News
Am Sonntag, 08. April 2018 fand am Vormittag die 153. Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl, im Kongress- & Theaterhaus statt.

Die Jahresvollversammlung stand ganz im Zeichen der Neuwahlen. Viele langverdiente Kommandomitglieder legten ihre Funktionen zurück, bzw. übergaben diese in jüngere Hände.

Eingangs erfolgte die Begrüßung durch den Feuerwehrkommandanten ABI Franz Hochdaninger, der neben den Feuerwehrkameraden auch zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen konnte. So waren Bürgermeister Hannes Heide, Vizebürgermeister & Feuerwehrreferent Josef Reisenbichler, Vizebürgermeister Anton Fuchs, Stadtrat DI Andreas Laimer, Gemeinderat Markus Reitsamer, der Bezirksfeuerwehrkommandant Stefan Schiendorfer, der Dienststellenleiter der Städtischen Sicherheitswache, Kontrollinspektor Josef Eisl, von der Polizeiinspektion Bad Ischl, Chefinspektor Heinz Schuster, der Obmann des Bergrettungsdienstes Bad Ischl, Dr. Bernhard Schmid, der Ortsstellenleiter des Roten Kreuzes Bad Ischl, Kolonnenkommandant Ferdinand Mitterndorfer sowie sein Stellvertreter, Abteilungskommandant Johann Strubreiter, der Stadtamtsdirektor Dr. Adam Sifkovits sowie sein Stellvertreter Mag. Wolfgang Degeneve und der Leiter des Wirtschaftshof, Dipl. Ing. Wilhelm Hörager der Einladung gefolgt.

Ganz besonders begrüßte er die Damen der scheidenden Kommandomitglieder, alle erschienenen Ehrendienstgrade, alle Feuerwehrkameraden und Jugendfeuerwehrmitglieder der eigenen Wehr, sowie die Abordnungen der Feuerwachen und Feuerwehren des Pflichtbereiches Bad Ischl.

Es folgte eine Gedenkminute an die im Jahr 2017 verstorbenen Feuerwehrkameraden.


Kassier, AW Franz Leithner, berichtete über das abgelaufene Kassenjahr. Wiederum wurde viel an selbst lukrierten Mittel in die Verbesserung des Ausrüstungs- und Gerätestandes investiert. Ohne den Christbaumverkauf bei der Hauptfeuerwache Bad Ischl, sowie dem Sirenenball, könnten solche Ausgaben nicht getätigt werden. Seinen Ausführungen über seine langjährigen Tätigkeiten als Kassier, welche äußerst humorvoll verliefen, folgte der Dank an die Kameraden welche ihn immer bei den Christbaumaktionen unterstützt haben. Zu Letzt überreichte Leithner symbolisch ein Sparschwein und wünschte seinem Nachfolger und auch dem zukünftigen Kommando alles Gute für die nächsten Jahre.

Im Anschluss folgte der Bericht der Kassenrevisore E-OLM Josef Stadler und BI Michael Kranabitl, welche eine ordnungsgemäße und sehr korrekte Buchführung attestierten. Somit wurde dem Kassier von der Vollversammlung einstimmig die Entlastung erteilt.


Im Anschluss gab der stellvertretende Kommandant, HBI Christian Pernecker, einen Rückblick auf das Jahr 2017.

Der Mannschaftsstand zum Stichtag 31. Dezember 2017 betrug 104 Mitglieder, wobei sich dieser wie folgt gliedert: 70 Aktive, 13 Jugendfeuerwehrmitglieder und 21 Reservisten. Der Mannschaftsstand hat sich somit im Laufe des Jahres um 6 Mitglieder erhöht.

Neben dem Einsatzdienst, sind vor allem in den Bereichen Aus- und Fortbildung, Bewerbe und zur „Geldbeschaffung“ viel Stunden angefallen. Besonders zu erwähnen ist auch heuer wiederum der Verwaltungsaufwand der Feuerwehr, welcher immer mehr wird.

Von den Kameraden der FF Bad Ischl (inklusive Feuerwachen) wurden 2017 insgesamt 267 Einsätze bewältigt. Auf die Hauptfeuerwache Bad Ischl entfallen dabei 135 Einsätze (2016: 197). Dabei musste man 24 x zu Brandeinsätzen (2016: 39) und 111 x zu technischen Hilfeleistungen (2016: 158) ausrücken.

Ein kurzer Auszug aus der Statistik zeigte das vielfältige Einsatzspektrum, welches von der freiwilligen Feuerwehr abgedeckt wird:

1 Arbeiten nach Elementarereignissen
4 Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfällen
13 Beistellung von Gerätschaften
30 Berge-, Hebe- und Transporteinsätze
10 Binden von Treibstoff/Öl/Betriebsmittel
1 Entfernen von Gefahren
4 Entfernen von Wespennestern
2 Fehlalarm
2 Höhenarbeiten
6 Liftöffnungen
3 Lotsendienst
2 Messarbeit
1 Personensuche
4 Pumparbeit
22 Retten von Menschen aus Notlage
2 Retten von Menschen nach Verkehrsunfall
3 Tierrettung
1 Türöffnung


Zu guter Letzt bedankte sich HBI Christian Pernecker bei BI Harald Leimer für die sorgfältige und gewissenhafte Erstellung des Tätigkeitsberichtes, sowie bei seinen Kameraden für die Zuverlässigkeit und stete Einsatzbereitschaft und die Unterstützung in den letzten drei Kommandoperioden.

HFM Michael Zeppezauer berichtete über den Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Im abgelaufenen Einsatzjahr wurden von den „Schreibern“ der Feuerwehren- und Wachen 222 Berichte online gestellt. Auch die Besucherzahlen auf der Homepage stiegen im letzten Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 10.000, was in Summe über 120.000 Zugriffe bedeutet.


Anschließend folgte der Tagesordnungspunkt Angelobungen:

Bei der Jugendgruppe der Hauptfeuerwache Bad Ischl wurden folgende Jungfeuerwehrmänner angelobt:

JFM Jonathan Houdek, JFM Moritz Kohlberger, JFM Tobias Laimer, JFM Johannes Pernecker und JFM Julian Zand.

In der Aktivmannschaft wurde angelobt:
PFM Viktor Enocian.

Als Nächstes wurden folgende Beförderungen ausgesprochen:

zum Feuerwehrmann: PFM Viktor Enocian
PFM Fabian Miller

zum Oberfeuerwehrmann: FM Lukas Hayböck

zum Löschmeister: HFM Nino Putz
HFM Christof Stadler

zum Hauptlöschmeister: OLM Markus Thaller

zum Brandmeister: HLM Hannes Stibl

zum Oberbrandmeister: BM Andreas De Bettin


Kommandant ABI Franz Hochdaninger ergriff das Wort und blickte auf seine Laufbahn und den einen oder anderen Großeinsatz in seiner Amtszeit zurück. Er sprach von dem ausgezeichnetem Ischler Feuerwehrwesen und der guten Zusammenarbeit untereinander sowie auch der Wichtigkeit des Rückhalts seitens der Politik und der Stadtgemeinde. Ebenso verwies er auf die immer schwieriger werdende Finanzierung und der „Kämpfe“, welche sich bei den Verhandlungen der „Feuerwehr 2030“ Sitzungen abspielten. Er bedankte sich für eine schöne und nicht immer leichte Zeit als Pflichtbereichskommandant und übergab das Wort an den Bürgermeister Hannes Heide um die Neuwahlen durchzuführen.

Der Wahlvorschlag wurde vom Bürgermeister verlesen und von den Kameraden in geheimer Wahl auf beeindruckende Art und Weise bestätigt:

ABI Jochen Eisl (Kommandant)
HBI Hannes Stibl (1. Kommandant-Stellvertreter)
OBI Phillip Schmoigl (2. Kommandant-Stellvertreter)
AW Alfred Reindl (Schriftführer)
AW Michael Kranabitl (Kassier)


Der neue Kommandant ABI Jochen Eisl bedankte sich beim Wahlleiter Bürgermeister Hannes Heide für die Leitung des Wahlvorganges, sowie bei seinen Kameraden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Vor einem Jahr hätte er die Frage, ob er das Amt des Kommandanten übernehmen würde verneint. Ein solches Amt bedeutet nicht nur viel Verantwortung, sondern auch, das man mit einem Bein immer im Gefängnis steht. In den Herbstmonaten begannen die ersten Gespräche dbzgl. Die Entscheidung darüber machte er sich überhaupt nicht leicht und es folgten schlaflose Nächte. Jedoch entschied er sich, auch auf Grund der vielen an ihn herangetretenen Kameraden, das Kommando zu übernehmen. Als Gründe dafür nannte er: dass das Feuerwehrwesen in Bad Ischl breit aufgestellt ist und die Mitgliederzahl stetig steigt. Der bisherige Kommandant Franz Hochdaninger hat es sich verdient in den Ruhestand zu gehen und nicht eine weitere Periode anzuhängen. Außerdem spürt ABI Jochen Eisl einen starken Rück- und Zusammenhalt in der Wehr bzw. im ganzen Feuerwehrpflichtbereich Bad Ischl.

Seine erste Amtshandlung als Kommandant, war die Ernennung der weiteren Kommandofunktionen der FF Bad Ischl:

Zugskommandant:
BI Alexander Huber und BI Franz Hochdaninger jun.

LUN-Kommandant:
BI Rainer Stadler

Gruppenkommandant:
HBM Markus Ehrnstorfer, HBM Florian Eisl, HBM Jürgen Feichtinger, HBM Kevin Rothauer, HBM Lukas Wieder und HBM Stefan Hofinger.

Gerätewart:
AW Helmut Dubszka

Atem- & Körperschutz:
FT-B Helmut Schummel und HBM Florian Eisl

Jugenbetreuer und –Helfer
HBM Bernhard Laimer und LM David Hayböck

Ausbildung und Taktik
BI Markus Plass

Fahrzeugwart
BI Christoph Stadler

EDV- & Funk
OFM Martin Laimer

Öffentlichkeitsarbeit
OLM Christian Wacek und HFM Michael Zeppezauer

Geschichte & Zeitdokumentation:
E-OLM Josef Stadler und E-BI Manfred Zeppezauer.

Kantineur:
E-OBI Franz Schusterbauer.


Im Anschluss erfolgte die Ernennung der Ehrendienstgrade durch den neuen Kommandanten ABI Jochen Eisl:

15 Jahre übte AW Franz Leithner das Amt des Kassiers aus. Von 1990-2003 war er der Jugendbetreuer der Wehr. Die Kassa der Wehr behütete er so, als wenn es seine eigene Gewesen wäre. Seine Kassa führte er zu jedem Zeitpunkt vorbildhaft. Der Verwaltungsapparat bei der Freiwilligen Feuerwehr steigt stetig, was er zu spüren bekam. Darum erhielt er den Ehrendienstgrad „Ehren-Amtswalter“.

10 Jahre lang war AW Martin Pesendorfer Schriftführer der Wehr, auch im wurde für seinen Einsatz der Ehrendienstgrad „Ehren-Amtswalter“ verliehen.

BI Walter Lindner, ist seit 15 Jahren für den Bereich Fahrzeug/Taktik/Technik verantwortlich. In den Jahren zuvor übte er das Amt des stellvertretenden Pflichtbereichskommandanten aus. Aus diesem Grunde erhielt er den Ehrendienstgrad „Ehren-Haupbrandinspektor“.

Seit 1994 ist HBI Christian Pernecker im Kommando der HFW Bad Ischl tätig. Er übernahm vor 15 Jahren das Amt von E-HBI Walter Lindner. Außerdem ist er der Schöpfer des Sirenenballes. Auch ihm wurde der Ehrendienstgrad „Ehren-Haupbrandinspektor“ verliehen.

Und zu guter Letzt folgte ABI Franz Hochdaninger, welcher 15 Jahren Kommandant der Hauptfeuerwache Bad Ischl, bzw. Pflichtbereichskommandant war. Bereits zuvor war er im Kommando der HFW Bad Ischl, als Fahrzeugwart bzw. 2. Kommandant Stellvertreter tätig. Ihm wurde der Ehrendienstgrad „Ehren-Abschnittsbrandinspektor“ verliehen. Besonders hob ABI Jochen Eisl dessen Verdienste im OÖ Feuerwehrwesen heraus, wo er im Arbeitskreis Zukunft Feuerwehr am OÖ Feuerwehrgesetz, welches im Jahr 2015 in Kraft trat, mitwirkte bzw. für den Erhalt bzw. der Verbesserung des freiwilligen Feuerwehrwesens kämpfte, so wollte man u.a. die Wahlen der Kommandofunktionen bei der Freiwilligen Feuerwehr abschaffen, was so viel bedeutet hätte, dass der Kommandant von der Politik bestimmt worden wäre und nicht mehr von den eigenen Kameraden. Aber auch im Feuerwehrpflichtbereich Bad Ischl hat Franz Hochdaninger viel bewirkt, so hat er das Miteinander und die Kameradschaft stetig nach vorne gepeitscht.

Als Dankeschön wurde den neuen Ehrendienstgraden ein kleines Geschenk übergeben.


ABI Jochen Eisl hob nochmals das dezentrale Feuerwehrwesen in Bad Ischl hervor, welches sich oft bewährt hat. Im Katastrophenfall, wenn Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten werden, kann sofort auf eine funktionierende Struktur in der Ortschaft zurückgegriffen bzw. sofort mit der Hilfeleistung begonnen werden, aber auch bei anderen Einsätzen bewährt sich dieses System immer wieder.

Für die Zukunft hat er drei Wünsche:
- dass der Zusammenhalt in der eigenen Wehr und im Pflichtbereich erhalten bleibt
- dass die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Bad Ischl weiterhin reibungslos funktioniert und
- dass eine Lösung für die Zeugstätte der HFW Bad Ischl gefunden wird. Die Fahrzeuge werden immer größer. Es wird schwieriger diese in der Zeugstätte unter zu bringen. Vor allem beim nächsten Fahrzeug, dem schweren Rüstfahrzeug, bringt dies Probleme mit. Denn der Kran wie er benötigt wird, passt nicht in die Zeugstätte hinein, auch die Deckenbelastung ist in weiterer Folge ein Problem, welches es zu lösen gilt.

Zu guter Letzt folgten die Ansprachen der Ehrengäste. Die Verdienste von E-ABI Franz Hochdaninger für das Feuerwehrwesen in Oberösterreich und Bad Ischl wurden entsprechend gewürdigt. Ebenfalls wurde das bestens funktionierende Feuerwehrwesen in der Stadt Bad Ischl, sowie die perfekte Zusammenarbeit der einzelnen Wehren hervorgehoben und ein Dankeschön für die unentgeltliche Arbeit für die Ischler Bürger ausgesprochen.

Seitens der Stadtgemeinde Bad Ischl wurde den ausgeschiedenen Kommandomitgliedern E-AW Franz Leithner, E-AW Martin Pesendorfer, E-BI Walter Lindner, E-HBI Christian Pernecker und E-ABI Franz Hochdaninger als Dankeschön ein Präsent überreicht.

Unter Punkt "Allfälliges" erhielten auch die anwesenden Partnerinnen der neu ernannten Ehrendienstgrade ein kleines Präsent überreicht. Für sie war es oft nicht leicht allein zu Hause (mit ihren Kindern) zu sitzen bzw. oft auf ihre Partner zu verzichten. Denn bei solchen Funktionen kommt neben dem Einsatzdienst bzw. den Übungsabenden noch weitere Aufgaben hinzu, welche ebenfalls erledigt werden müssen.

Auch die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren und Feuerwache des Pflichtbereiches Bad Ischl bedankten sich bei E-ABI Franz Hochdaninger für die geleistete Arbeit und überreichten ihm einen großen Geschenkskorb.

Nachdem keine Wortmeldungen mehr fielen, konnte ABI Jochen Eisl die 153. Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl beenden.
wax.at News
wax.at News


Quelle und Bilder: Michael Zeppezauer/FF Bad Ischl


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"JVV der FF Bad Ischl - neues Kommando gewählt (xxx)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema News aus der Feuerwehr


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema News aus der Feuerwehr:
Ein Bild geht um die Welt - www.wax.at hat die Hintergrundstory

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version

Vorhandene Themen

News aus der Feuerwehr