FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Roman1976
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6431

Benutzer online:
Besucher: 62
Mitglieder: 6
Gesamt: 68

Jetzt online:
01 : hojo
02 : JohannResch
03 : comweil
04 : grisu30
05 : firefighter65
06 : flesch

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!
Usertreffen 2007
Samstag, 17. November 2007. 13:30 Uhr. Kaumberg.



Da ich die meisten User schon von diversen Stammtischen, etc. kannte, blieb mir größeres Staunen über die verschiedenen Persönlichkeiten Gott sei Dank erspart.


Als Atemschutz und ich (= fire_wo_man) in DAS Gasthaus Kaumbergs eintraten, waren die Meisten schon anwesend: Bletschntandla, Gruch, Fire122, Frig, Orpheo, Steini508, Vize, Engelschar, Schmiddy, Kern Hannes, daAndi, Freili, Verwalter, jp84, pistipixel und last but not least der Hausherr und Gastgeber Wax. Jeder bekam ein schickes Namenskärtchen, welche eigentlich eher wurscht waren, da sich ja die meisten Waxler eh schon von vorigen Usertreffen und sonstigen Veranstaltungen kannten. Nach der Vergabe der Einzelzimmer und der Romantiksuite an die Leute welche Extrawürstel brauchten, und nicht bei den anderen im Massenquartier nächtigen wollten, ging’s gleich ins Feuerwehrhaus Kaumberg. Homer, n_grisu und Lurger stießen dort noch zu uns hinzu.

Nachdem sich die Hardcore Firefighter in ihre Fire-Twins und sonstiges warfen, begannen Bletschi und Fire122 alias Spanni gleich mal mit dem Zusammenbau der Flash-Over Box. Spanni zeigte uns hier sein Können am Akku Schrauber und Bletschi überzeugte an der Motorsäge (in den Feuerwehrfahrzeugen auch zu finden, unter Motorkettensäge).
Vor der Fahrzeughalle wurden dann das Flash-Over Phänomen demonstriert. Bletschi erklärte alles genau und wurde hierbei von Frig bestens assistiert.



Nachher teilten wir uns brav in zwei Gruppen. Emil Allmer von der Firma Allmer präsentierte Düsenschläuche in verschiedenen Größen sowie einen Schlauchwickelkorb inkl. Iconos Klemmgleitringe in der Praxis. Die andere Gruppe lauschte derweilen den Worten von Vize und ließ sich über verschiedenes Höhenrettungsgeschirr informieren. Die Feuerwehr Weissenbach/Tr. unterstützte uns hierbei dankenswerter Weise mit ihren SRF-K. daAndi, n_grisu und Bletschi strotzten sogar den eisigen Temperaturen und seilten sich nach kurzer Einweisung durch Vize gekonnt vom Kran ab.

Nachdem sich wieder alle von ihrer PSA befreit hatten und das Massenquartier bezogen war, ging’s zurück zum Kirchenwirt. Nachdem der größte Durst gestillt und die hungrigen Mäuler gestopft waren, begann Gruch mit seinen Erzählungen aus 1000 und 1 Nacht in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Er zeigte uns Fotos und Videos von seinen Fahrzeugen, Fotos von Übungen und auch Einsätzen, weiters wurden auch haarige Details aufgedeckt. Zu späterer finsterer Stunde wurde uns auch noch von Emil Allmer neue neuartige Beleuchtungsgeräte vorgeführt.

Anschließend wurde der Durst noch ein paar Stunden weiter gestillt, viel getratscht und noch viel mehr gelacht. Der eine oder andere holte sich bei gegebener Gelegenheit auch gleich persönlich seine bestellten Utensilien vom wax.at Shop ab. Der Tradition folgend überreichten Steini und Schmiddy die Gastgeschenke an Wax: Einerseits eine Erweiterung für den letzt jährig verschenkten wax.at-Löschzug und anderseits einen Seenotrettungskreuzer für die Gebirgsmarine, beides von Lego.
Voller Eifer wurden die Fahrzeuge alsgleich von einigen jung gebliebenen Usern zusammengebaut und die Jungfernfahrt des Bootes wurde anschließend im Dorfbrunnen zelebriert.

Um halb vier in der Früh hieß es dann Sperrstunde beim Kirchenwirt und wir marschierten brav in die uns zugeteilten Schlafstätten. Gerüchten nach, wurden die Schläfer des MQ diesmal nicht in den Schlaf gesungen sondern von Engelschar anscheinend in den Schlaf geblasen….

Um 9 Uhr morgens gab es dann ein leckeres Frühstück für die wackeren User, welche sich der Herausforderung der Rodel Challenge vom Araburg-Berg anschließend stellten. Davor zeigte uns die FF Ramsau noch ihre Gazelle und transportierte uns auch gleich über die Ramsau auf die Araburg.
Die Mutigen unter den Usern, welche voll Energie geladenen waren, trauten sich bis in den Turm hinauf.Als Belohnung gab es dann einige Gläser heißen Tee zum wieder erwärmen und auch ein gutes Essen.

Nachdem alle gestärkt und aufgewärmt waren, ging’s los: Jeder schnappte sich eine Rodel und wagte die Abfahrt durch die winterliche Wald- und Wiesenlandschaft des oberen Triestingtales. Abschließend kann man den Zweiflern und Schwarzseher im Vorfeld mit ruhigen Gewissen sagen, dass es Alle ohne größere und längerfristige Schmerzen, heil ins Tal schafften! Nicht zu vergessen ist auch der Rodel-Boxenstopp bei Bekannten von Wax, welche uns mit leckeren Punsch und Tee versorgten.


Wir bedanken uns bei unserem Wax (und auch Mama-Wax und Papa-Wax) für die gute Bewirtung und besonders für die Programmgestaltung des Usertreffens und freuen uns schon auf nächstes Jahr in Kaumberg!








Geschrieben von fire_wo_man

Copyright © by wax.AT - Das Portal für Feuerwehr und Rettungsdienst Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2007-11-20 (3095 mal gelesen)

[ Zurück ]