FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 35
Mitglieder: 3
Gesamt: 38

Jetzt online:
01 : Fire-fighter
02 : Max3125
03 : FireMichl911

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Salzburg: Tödlicher Lawinenabgang in Maria Alm & weitere

Einsätze Allgemein
  • Tödlicher Lawinenabgang in Maria Alm 
  • Eiskletterunfall im Felbertal
  • Rodelunfall in Tiefbrunnau
  • Verkehrsunfall auf der A1 in Hallwang
  • Verkehrsunfall in Gaißau
  • Verkehrsunfall mit Verletzung in Köstendorf
  • Schiunfall in Werfenweng



  • Tödlicher Lawinenabgang in Maria Alm  
    Am 08.01.2005, stiegen 4 Alpinisten aus Saalfelden, in der Gemeinde Maria Alm/Hinterthal, durch die sogenannte Klammsantn in Richtung Zintgipfel. Bei der Abfahrt, um ca. 11.15 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Bauingenieur aus Saalfelden unmittelbar unterhalb des Gipfels, auf einer Seehöhe von ca. 2.500 Meter, in den ca. 35° steilen Nordwesthang ein. Die anderen 3 Alpinisten hielten sich oberhalb des fahrenden Alpinisten auf. Kurz nachdem der Mann in den Hang eingefahren war, löste er ein Schneebrett aus. Er wurde mit diesem Schneebrett über steiles Felsengelände ca. 500 Meter in die Tiefe gerissen.
    Auf einer Höhe von 2.000 Meter blieb er leblos liegen. Seine Begleiter begaben sich sofort zum Abgestürzten und verständigten Hilfe. Der eintref-fende Notarzt vom Rettungshubschrauber Martin 6 konnte nur mehr den Tot des Abgestürzten feststellen.
    Bei der Bergung der Leiche waren 2 Mitglieder der Bergrettung Saalfelden und 2 Mitglieder der Alpinen Einsatzgruppe der Gendarmerie vor Ort. Die Leiche wurde mit dem Hubschrauber Libelle der Flugeinsatzstelle Salzburg geborgen.

  • Eiskletterunfall im Felbertal
    Am 08.01.2005, gegen 12.00 Uhr wollte ein 34-jähriger Bergführer aus Kärnten im Gemeindegebiet von 5730 Mittersill, im Bereich Felbertal in einer Seehöhe von ca. 1.600 Meter, einen ca. 100 Meter hohen, gefrorenen Wasserfall besteigen. Der Mann hatte den Wasserfall bereits fast zur Gänze durchstiegen, als er beim Einhängen der Zwischensicherung mit den Steig-eisen den Halt verlor und ca. 15 Meter in das Seil stürzte, wodurch er sich leichte Verletzungen zuzog. Nachdem ein Eiskletterer, der am Fuße des Eisfalles sicherte, den Sturz gehalten hatte, verständigte dieser das Rote Kreuz. Anschließend wurde der Verletzte vom Rettungshubschrauber mit dem Seil geborgen und in das UKH nach Salzburg geflogen.
     

  • Rodelunfall in Tiefbrunnau
    Am Samstag, gegen Mittag fuhr ein 33-jähriger Salzburger mit der Rodel von der "Sausteigalm" in Tiefbrunnau, Gmd. Faistenau, talwärts. Vor ihm saßen zwei Kleinkinder (1 u. 5 Jahre alt). Kurz vor einem Parkplatzes musste der Mann einem Fußgänger ausweichen, kam in weiterer Folge auf dem vereisten Forstweg links ab und stürzte mit den beiden Kindern über eine Böschung. Dabei wurden der Mann und die zwei Kinder leicht verletzt und mussten mit der Rettung in das LKH nach Salzburg eingeliefert werden.

  • Verkehrsunfall auf der A1 in Hallwang
    Gestern, gegen 15.20 Uhr lenkte ein 18-jähriger jug. StA. seinen Pkw auf dem linken Fahrstreifen der A1 (Westautobahn). Im Gemeindegebiet von Hallwang verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass dieses nach rechts gegen die Leitschiene stieß, in weiterer Folge quer über die Fahrbahn schleuderte u. anschließend einem am rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw, gelenkt von einem 62-jährigen Deutschen, streifte. Eine am Beifahrersitz sitzende Frau sowie ihr im Fond sitzender Sohn wurden dabei leicht verletzt und vom RK in das LKH Salzburg gebracht. Der Pensionist, welcher sich alleine im Fahrzeug befand und der 18-jährige Fahrzeuglenker blieben unverletzt
    Der rechte Fahrstreifen war im Bereich der Unfallstelle ca. 30 min. gesperrt. Es kam zu ausgedehnten Stauungen in Richtung Salzburg.

  • Verkehrsunfall in Gaißau
    Am 08.01.2005, gegen 21.35 Uhr lenkte ein 41-jähriger Tennengauer seinen Pkw auf der Gaißauer Landesstraße (L 249) von Gaißau in Richtung Liftanlagen Gaißau - Hintersee. In einer Rechtskurve kam er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen talwärts fahrenden Pkw, der von einem 25-jährigen Flachgauer gelenkt wurde.
    Der Mann aus dem Bezirk Hallein wurde eingeklemmt und musste von der FF Gaißau (3 Fahrzeuge, 20 Mann) mit der Bergeschere aus dem Kfz geschnitten werden. Er und der zweite Fahrzeuglenker, der leicht verletzt wurde, mussten in die KH nach Salzburg und Hallein eingeliefert werden.
    An beiden Pkw entstand Totalschaden.
    Die L 249 war bis 22.40 Uhr unpassierbar.

  • Verkehrsunfall mit Verletzung in Köstendorf                                              

Eine 76-jährige Pensionistin aus dem Flachgau wollte am 08.1.2005, um 13.30 Uhr, mit ihrem Pkw auf einer Gemeindestraße in Köstendorf, Ortsteil Helming, in die Seekirchner Landesstraße einbiegen. Dabei übersah sie den in Richtung Seekirchen fahrenden Pkw eines 28-jährigen aus Straßwalchen.
In der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeuglenker sowie eine im Pkw des Mannes mitfahrende 24-jährige Flachgauerin und deren beiden Kinder (3 u. 6 Jahre alt) leicht verletzt wurden.
Alle 5 Personen wurden in das LKH nach Salzburg eingeliefert.
An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

  • Schiunfall in Werfenweng

Am 08.01.05, gegen 14.00 Uhr, fuhr eine deutsche Schigruppe im Schigebiet von Werfenweng auf der sog. Sonnenhangpiste talwärts. Nachdem die Gruppe einen Linksbogen gemacht hatte, fuhr ein 16-jähriger deutscher Jugendlicher aus der entgegengesetzten Richtung auf sie zu und prallte frontal gegen ein 10-jähriges Kind. Das Kind hatte einen Helm auf. Trotzdem erlitt es eine Schädelfraktur und musste von der Rettung in das Krankenhaus nach Schwarzach eingeliefert werden. Der Jugendliche erlitt leichte Gesichts-verletzungen.



Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"Tödlicher Lawinenabgang in Maria Alm & weitere" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version