FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 60
Mitglieder: 0
Gesamt: 60

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Tödliche Unfälle am Wochenende

Einsätze Allgemein
  • Tödlicher Alpinunfall - Hallstatt
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Vorchdorf
  • Sturz von Dachboden - Lambach
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Münzkirchen
  • VU mit tödlichem Ausgang


  • Tödlicher Alpinunfall - Hallstatt
    Ein 38-jähriger Gastronomie-Angestellter aus Szombathely, Ungarn, stieg trotz Regen und Schneefall am 08.05.2005 um ca. 07.00 Uhr allein in den „Seewand“-Klettersteig. (äußerst schwierig). Überdies war er dabei unzureichend ausgerüstet. Am Hüftgurt war zur Selbstsicherung lediglich eine Bandschlinge befestigt, weiters trug der Mann keinen Helm. In ca. 1.340 m, oberhalb des sogenannten „Fledermaus Biwaks“ verlor er den Halt und stürzte ca. 20 Meter tief ab. Dabei zog er sich so schwere Kopfverletzungen zu, dass er verstarb. Um 16.00 Uhr erstattete seine Quartiergeberin vom Campingplatz in Obertraun die Abgängigkeitsanzeige. Bei einem Suchflug mit dem Rettungshubschrauber „Martin 3“ aus Ebensee wurde der Verunglückte unterhalb der Absturzstelle liegend aufgefunden. Die Leiche des Abgestürzten wurde vom Hubschrauber „Martin 3“ unter Mithilfe eines Flugretters aus Bad Ischl geborgen.


  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Vorchdorf
    Ein 69-jähriger Pensionist aus Pettenbach lenkte seinen PKW am 08.05.2005 gegen 17:25 Uhr im Ortsgebiet von Vorchdorf und wollte nach link sin die Vorchdorfer Landesstraße abbiegen. Dabei übersah er trotz Vorschriftszeichen „Vorrang geben“ ein in Richtung Gmunden fahrendes Spezialkraftfahrzeug, gelenkt von einem 41-jährigen Geologen aus Gmunden. In der Folge kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der 69-jährige schwer verletzt wurde. Er wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Vorchdorf mit einer Bergeschere aus dem Wrack befreit und nach ärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christopherus 6“ aus Salzburg ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck geflogen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Vorchdorfer Landesstraße war für die Dauer der Bergung erschwert passierbar.

  • Sturz von Dachboden - Lambach
    Eine 68-jährige Pensionistin stürzte am 08.05.2005 gegen 14.30 Uhr in Lambach aus bisher unbekannter Ursache vom Dachboden über eine Stiege herab und kam im Bereich des Vorhauses verletzt zum Liegen. Die Erstversorgung wurde von den Sanitätern der Rettung Lambach durchgeführt. Die Verunglückte wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ ins Klinikum der Kreuzschwestern Wels zur Untersuchung gebracht.


  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Münzkirchen
    Eine 45-jährige Hausfrau aus Esternberg lenkte am 08.05.2005 gegen 10.45 Uhr ihren PKW auf der Enzenkirchnerstraße von Enzenkirchen in Richtung Münzkirchen. Zur gleichen Zeit lenkte ein 52-jähriger Hilfsarbeiter aus Münzkirchen seinen PKW auf der Enzenkirchnerstraße in die Gegenrichtung und wollte in Landertsberg, Gemeinde Münzkirchen, links zu einem Gasthaus abbiegen. Der 52-jährige dürfte beim Linksabbiegen vermutlich zufolge der dort gegebenen Unübersichtlichkeit den entgegenkommenden PKW der 45-jährigen übersehen haben, wodurch die beiden Fahrzeuge frontal zusammenstießen. Der 52-jährige wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber „Europa 3“ ins Landeskrankenhaus Schärding geflogen. Die 45-jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. An der Bergung des Verletzten bzw. Absicherung der Unfallstelle und Fahrbahnreinigung waren ca. 15 Feuerwehrleute der umliegenden Feuerwehren im Einsatz.

  • VU mit tödlichem Ausgang
    Der 42jährige Gerber Gustav SCH. aus Prambachkirchen lenkte am 07.05.2005, gegen 18.40 Uhr sein Motorrad auf der Gallspacher Bundesstraße B 135 von Gaspoltshofen kommend in Richtung Grieskirchen. Im Bereich Watzing, Gmd Gaspoltshofen, Bez Grieskirchen kam er nächst km 12.050 auf der regennassen Asphaltfahrbahn in der Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite und stieß gegen den entgegenkommenden PKW des 69jährigen Pensionisten Johann H. aus Aistersheim. Bei dem Unfall wurden Gustav SCH. und seine mitfahrende Gattin Margit schwer, der PKW Lenker H. unbestimmten Grades verletzt. Sämtliche Beteiligten wurden nach der Erstversorgung von Rettungsfahrzeugen und dem Notartzhubschrauber in die KH Grieskirchen und Wels eingeliefert.
    Beide Fahrzeuge wurden schwerst beschädigt. Die B 135 war bis ca 20.00 Uhr für den Verkehr teilweise gesperrt und wurde örtlich umgeleitet. Die Feuerwehren Gaspoltshofen und Höft waren bei der Bergung und Fahrbahnreinigung im Einsatz. Margit SCH. verstarb um 20.10 Uhr im KH Grieskirchen. Die Ehegatten SCH. hatten Motorradkleidung und Sturzhelme getragen. Beim PKW H. löste der Airbag aus. Zum Unfallszeitpunkt regnete es.


  • Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


    "Tödliche Unfälle am Wochenende" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
    LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 0
    Stimmen: 0

    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version