FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 53
Mitglieder: 4
Gesamt: 57

Jetzt online:
01 : flashover
02 : bletschntandla
03 : Pfaender
04 : MIKEsto

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Kärnten: Ebene Reichenau :Unfall während des Bezirksfeuerwehr-Leistungswettkampfes – RK 1 & weitere

Einsätze Allgemein
  • Lurnfeld : Paragleiterunfall im Einsatz RK 1
  • Ebene Reichenau :Unfall während des Bezirksfeuerwehr-Leistungswettkampfes – RK 1
  • Stöfflerberg : Paragleiter Flugunfall
  • Krumpendorf :Verkehrsunfall mit Motorrad
  • Lavamünd :Verkehrsunfall
  • Weißensee : Suchaktion – Seilbergung durch HS Libelle I
  • Großglockner :Medizinischer Notfall – im Einsatz C 7
  • Treffen :Sturz mit Mountainbike – Seilbergung durch RK 1
  • St. Kanzian :Motorbrand
  • Großglockner :Suchaktion – im Einsatz HS des BMI, Libelle Klagenfurt + C 7
  • Rosegg : Brand im Kinderzimmer


  • Lurnfeld : Paragleiterunfall im Einsatz RK 1
    Am 28.05.2005 ab 11:00 Uhr fand auf der Tröbacher Alm, Gemeinde Lurnfeld, der 3. Durchgang der Paragleitveranstaltung „Alpe Adria Cup“ statt. Gegen 12:30 Uhr startete ein 46jähriger EDV-Techniker aus Deutschland vom Startplatz in ca. 1800 m Seehöhe. Nach etwa 100 m Flug kam er aus bisher unbekannter Ursache ins Trudeln und stürzte aus ca. 100 m Höhe ab. Der Gleitschirm verfing sich dabei in einem Baum und dürfte dadurch den Absturz abgefangen haben. Er erlitt bei dem Unfall einen Bruch des 4. Lendenwirbels und eine Luxation des rechten Ellenbogengelenks. Der Verunfallte wurde nach ärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber RK 1 ins LKH Klagenfurt geflogen.

  • Ebene Reichenau :Unfall während des Bezirksfeuerwehr-Leistungswettkampfes – RK 1
    Am 28.05.2005 um 15:55 Uhr, während des Bezirksfeuerwehr-Leistungswettkampfes in Ebene Reichenau, Gemeinde Reichenau, saß ein 18jähriger Mechanikerlehrling aus Steuerberg an einem Tisch vor dem Logistikgebäude der Veranstaltung, um etwas zu konsumieren. Als eine Festhelferin Geschirr zum Abwaschen in das Gebäude bringen wollte, öffnete sie eine nach außen aufgehende Blechtür, neben der der Lehrling saß. Eine hinter der Tür angelehnte ca. 6 kg schwere Rennstange fiel deshalb um und traf ihn am Kopf. Der Lehrling war kurz bewusstlos und wurde nach ärztlicher Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber RK 1 ins LKH Villach geflogen.

  • Stöfflerberg : Paragleiter Flugunfall
    Ein 46jähriger Autolackierer aus Heillbronn, Deutschland, startete am 28.05.2005 gegen 15:40 Uhr mit seinem Paragleiter auf dem behördlich genehmigten Startplatz für Hänge- und Paragleiter auf dem Stöfflerberg zu einem Flug in Richtung Kirchbach. Gegen 16:20 Uhr wollte er mit seinem Gleitschirm den Landeplatz anfliegen. In einer Höhe von ca. 3 m drehte sich der Schirm plötzlich ein, der Pilot stürzte in die Wiese und blieb verletzt liegen. Er zog sich eine Wirbelverletzung zu und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in die Gailtalklinik Hermagor gebracht.

  • Krumpendorf :Verkehrsunfall mit Motorrad
    Ein 35jähriger Werkzeugmacher aus Klagenfurt lenkte am 28.05.2005 gegen 16:20 Uhr sein Motorrad auf der Kärntner Straße, aus Richtung Velden kommend, in Richtung Krumpendorf. Dabei stieß er gegen einen von einer Gemeindestraße einbiegenden Pkw, gelenkt von einer 21jährigen Hotelfachfrau aus Freilassing, Deutschland. Dabei stürzte er und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung ins LKH Klagenfurt gebracht. Ein mit ihm durchgeführter Alkomatentest verlief positiv.

  • Lavamünd :Verkehrsunfall
    Am 29.05.2005 gegen 07.07 Uhr lenkte eine 48-jährige Arbeiterin aus Ettendorf, Gemeinde Lavamünd, ihren Pkw auf der Gemmersdorfer Landesstraße, von St. Georgen kommend, in Richtung Gemmersdorf. Zur gleichen Zeit fuhr ein 77-jähriger Pensionist mit seinem Motorfahrrad aus seiner Hauszufahrt in die Gemmersdorfer Landesstraße ein und wurde vom Pkw der Arbeiterin erfasst. Der Pensionist wurde dabei schwer verletzt und in LKH-Wolfsberg verbracht.

  • Weißensee : Suchaktion – Seilbergung durch HS Libelle I
    Zwei ungarische Staatsangehörige unternahmen am 28.05.2005 eine Wanderung von Techendorf auf den Golz, Gemeinde Weißensee, Bezirk Spittal/Drau. Gegen 15.00 Uhr stiegen sie vom Gipfel ab und wählten den Forstweg, der im Aschenbodengraben endet. Dabei gelangten die beiden in unwegsames Gelände, so dass sie weder vor noch zurück konnten. Gegen 19.00 Uhr verständigten die Ungarn mittels Handys den GP-Weißensee. Gegen 20.30 Uhr konnte die Besatzung von HS Libelle I die beiden Ungarn mittels 40 Meter langen Seil unverletzt bergen.

  • Großglockner :Medizinischer Notfall – im Einsatz C 7
    Ein 36-jähriger Techniker aus Guntramsdorf/NÖ unternahm am 28.05.2005 im Glock nergebiert mit zwei weiteren Bergsteigern eine Bergtour. Während der Bergtour ver- lor der Techniker durch Übelkeit und momentanen Leistungsabfall die Orientierung und konnte sich mit letzter Kraft zur Grögerschneid am Glocknerwandgrat in 3600 Meter Seehöhe schleppen. Von dort verständigte er per Handy den Notruf. Er wurde vom Hubschrauber C 7 geborgen und in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

  • Treffen :Sturz mit Mountainbike – Seilbergung durch RK 1
    Am 27.05.2005 gegen 10.15 Uhr kam ein 43jähriger Beamter aus Zell, Tirol, im Rahmen einer Mountainbike-Ausbildung im oberen Drittel der permanenten Downhillstrecke auf dem Verditz, MGde Treffen, Bezirk Villach, aus eigenem Verschulden zu Sturz und zog sich dabei Wirbelverletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber RK1 mittels Seilbergung geborgen und in das LKH Villach geflogen.

  • St. Kanzian :Motorbrand
    Am 26.05.2005 um 14.00 Uhr kam es bei einer außerhalb eines Pavillons des Hotels eines 41jährigen Hoteliers aus St. Kanzian, Bezirk Völkermarkt, abgestellten Kühlvitrine zu einem Motorbrand. Dieser konnte vom Hotelbesitzer mittels Feuerlöschers selbst gelöscht werden. Die Kühlvitrine wurde zerstört. Der Sachschaden beträgt ca € 1.700,00.

  • Großglockner :Suchaktion – im Einsatz HS des BMI, Libelle Klagenfurt + C 7
    Am 27.05.2005 wollten 4 ungarische Staatsangehörige im Alter von 27, 32, 34 und 39 Jahren eine Eistour durch die Pallavicinirinne auf den Großglockner unternehmen. Sie verließen gegen 03.00 Uhr die Biwakschachtel im Inneren Glocknerkar, stiegen um 04.00 Uhr in die Pallavicinirinne ein und bildeten zwei Seilschaften. Ein Mitglied der zweiten Seilschaft fühlte sich nicht wohl und kehrte um. Der andere Bergsteiger stieg mit drei nachkommenden deutschen Bergsteigern weiter. Die erste Seilschaft kam gegen 14.15 Uhr zurück auf die Franz-Josefs-Höhe und traf auf den umgekehrten Bergsteiger. Nachdem der vierte ungarische Bergsteiger bis 17.00 Uhr nicht zurück zur Franz-Josefs-Höhe gekommen war, verständigten die übrigen 3 Bergsteiger den Gendarmerieposten Heiligenblut. Im Zuge der folgenden Suchaktion wurde der abgängige Bergsteiger um 19.00 Uhr in 2.700 Meter Seehöhe am Hoffmannskees unterhalb des so genannten Frühstücksplatzls vom Hubschrauber des BMI, Libelle Klagenfurt, aufgefunden und unverletzt zur Franz-Josefs-Höhe gebracht. Er war mit der deutschen Mannschaft gegen 15.30 Uhr aus der Pallavicinirinne ausgestiegen und dann direkt über das Hoffmannskees in Richtung Franz-Josefs-Höhe abgestiegen. Im Sucheinsatz stand die Bergrettung Heiligenblut, Die Alpinen Einsatzgruppen Heiligenblut und Spittal/Drau, der Rettungshubschrauber Christophorus 7 und der Hubschrauber Libelle Klagenfurt.

  • Rosegg : Brand im Kinderzimmer
    Am 27.05.2005 gegen 22.00 Uhr brach im Kinderzimmer einer 40jährigen Hausfrau in Rosegg, Bezirk Villach, vermutlich durch einen defekten Fernseher ein Brand aus. Dabei wurde das komplette Kinderzimmer stark in Mitleidenschaft gezogen. Die im Einsatz stehenden FF Rosegg und Dolintschach konnten mit insgesamt 4 Fahrzeugen und 39 Mann ein Übergreifen auf restliche Wohnungen des Wohnblockes verhindern. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.


  • FeuerwehrObjektiv


    "Ebene Reichenau :Unfall während des Bezirksfeuerwehr-Leistungswettkampfes – RK 1 & weitere" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
    LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 1
    Stimmen: 1


    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version