FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 65
Mitglieder: 0
Gesamt: 65

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Tirol: LKW-Unfall A12 (xx)

Einsätze AllgemeinFoto: FF Kufstein

Am 24. April 2006 wurde die STADTFEUERWEHR Kufstein um 09.09 Uhr mittels stiller Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der A-12 - Inntalautobahn gerufen.
Die Alarmmeldung lautete: „LKW Unfall A-12, Fahrtrichtung Innsbruck, vor Ausfahrt Rosenberger“
Ab 09:12 rückten KDO, SRF, TANK 1 und LAST 2 der STADTFEUERWEHR Kufstein zur Einsatzstelle aus.

Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter bot sich folgende Lage:

Lage:
Zwei LKW der Strassenmeisterei waren nacheinander aufgestellt, um einen Baustellenbereich auf der rechten Fahrspur abzusichern. Der für diese Tagesbaustelle aus Sicherheitsgründen notwendige Fahrspurwechsel (auf die Überholspur), wurde durch einen Verkehrsleitanhänger des hinteren der beiden Strassenmeisterei-LKW angezeigt.

Ein mit Papierrollen beladener Sattelschlepper dürfte den Fahrspurwechsel wohl mit überhöhter Geschwindigkeit durchgeführt haben. Der tonnenschwere LKW reagierte daher nicht schnell genug auf den Lenkungseinschlag. Der Fahrer führte zwar noch eine Notbremsung durch, trotzdem rammte die Zugmaschine mit voller Wucht den halben Verkehrsleitanhänger. Durch eine weitere – als Reaktion auf den Aufpralls - starke Gegenleknkung nach rechts, prallte die Zugmaschine vor den Fahrzeugen der Strassenmeisterei gegen die neben der rechten Fahrspur verlaufende Lärmschutzwand.

Ein Zusammenstoss von Zugmaschine des Sattelschleppers und den Fahrzeugen der Strassenmeisterei konnte gerade noch verhindert werden. Der LKW-Fahrer wurde bei diesem Aufprall nur leicht verletzt und konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien.

Durch den Aufprall auf den Verkehrsleitanhänger wurde jedoch der Dieseltank der Zugmaschine aufgerissen und Dieselöl trat aus.

Foto: FF Kufstein

Einsatztaktische Maßnahmen und Einsatzabläufe:
Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde sofort die Unfallstelle im Bereich des Sattelschleppers mit Feuerwehr-Einsatzfahrzeugen abgesichert und mit der Verkehrssicherung begonnen.

Da keine Personen mittels hydraulischem Rettungsgerät zu bergen waren, wurde vor dem zerstörten LKW-Führerhaus der Brandschutz aufgebaut und in weiterer Folge die Dieselspur und der noch weiter austretende Dieselkraftstoff mittels Ölbindemittel gebunden.

Der LKW-Lenker wurde dem Notarzt des Österreichischen Roten Kreuzes zur Erstversorgung übergeben. Er wurde nur leicht verletzt.

Nach der Sicherung der Zugmaschine wurde die Unfallstelle an die Autobahnpolizei und die Strassenmeisterei übergeben.

Einsatzende:
Um 09:46 Uhr rückte die STADTFEUERWEHR Kufstein wieder ins Gerätehaus ein und erklärte gegenüber der Alarmzentrale die komplett wiederhergestellte Einsatzbereitschaft.

Im Einsatz standen insgesamt:
20 Mann der STADTFEUERWEHR Kufstein
4 Fahrzeuge der STADTFEUERWEHR Kufstein

1 Notarztfahrzeug
Österreichisches Rotes Kreuz
Autobahnpolizei
Strassenmeisterei
Abschleppunternehmen

Quelle: www.feuerwehr-kufstein.at


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"LKW-Unfall A12 (xx)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version