FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Karl31
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6424

Benutzer online:
Besucher: 32
Mitglieder: 0
Gesamt: 32

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Tirol: 1,5 t schwerer Stein begräbt Bub, 3x Brand

Berichte in den Medien
  • Kirchberg: Tonnenschwerer Stein begräbt kleinen Jungen
  • Brand einer Baumhütte in Lans
  • Brand in Fieberbrunn
  • Brand durch Überhitzung in Mösern


    Kirchberg: Tonnenschwerer Stein begräbt kleinen Jungen
    Beim Spielen im Bachbett löste sich ein schwerer Stein und begrub einen Siebenjährigen in Kirchberg unter sich.

    Bericht: Tirol.com


    Ergänzungen: Tirol.com


    Brand einer Baumhütte in Lans
    Am 30.09.2007 gegen 17.30 Uhr wurde die PI Lans über den Brand eines Baumhauses informiert. An der Brandstelle zeitgleich mit der FW Lans eingetroffen, befand sich die Hütte bereits im Vollbrand. Die Freiwillige FW Lans konnte den Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle bringen und gegen 18.00 Uhr vollständig löschen. Verletzt wurde niemand. Die ersten Erhebungen ergaben einen Brandausbruchsbereich in oder direkt an der Baumhütte. Diese dient Kindern und Jugendlichen aus Lans und Umgebung als Treffpunkt. Die Brandursache ist unbekannt.
    SID

    Brand in Fieberbrunn
    Aus unbekannter Ursache brannte am 30.09.2007 die Holzhütte neben einem Haus in Fieberbrunn vollkommen aus. Gegen 22.10 Uhr bemerkte der 19jährige Sohn vor dem Haus ein starkes Licht. Als er aus dem Fenster schaute, sah er, dass die Holzhütte neben dem Haus in Flammen stand. Er rief sofort den Lebensgefährten seiner Mutter und beide versuchten mit Wasser das Feuer zu löschen. Der Brand konnte jedoch erst von der freiwilligen Feuerwehr Fieberbrunn gelöscht werden. Mehrere Maschinen (Schneeschleuder, Rasenmäher, etc.) sowie die Holzhütte wurden größtenteils zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Erhebungen zur Brandursache sind im Gange.
    SID

    Brand durch Überhitzung in Mösern
    Ein 42jähriger Mann hielt sich mit Freunden am 30.09.2007 nachmittags in seinem Feriensitz in Mösern auf. Gegen 18.00 Uhr wechselten die Anwesenden von der Veranda ins Haus. Ein Bekannter der Familie heizte den außenseitig im Bereich der Veranda befindlichen offenen Kamin an. Dieser Kamin wurde vor ca. 1 1/2 Jahren nachträglich gesetzt und bisher nie eingeheizt. Im Laufe der Stunden wurden bis zu 15 Stk. Holzscheiter im offenen Kamin verbrannt, bis sich gegen 21.40 Uhr im Bereich des ersten Stockes im Bereich des Kamins starke Rauchentwicklung bemerkbar machte. Die Anwesenden nahmen einen Gartenschlauch und versuchten den "Kaminbrand" selbst zu löschen. Da diese Versuche aber ohne Erfolg blieben, entschloss man sich die Feuerwehr zu verständigen. Um 21.45 Uhr wurde per Notruf die Feuerwehr Mösern und in der Folge die Feuerwehr Telfs alarmiert. Um 00.00 Uhr konnte „Brand aus“ gemeldet werden.
    SID



  • FeuerwehrObjektiv


    "1,5 t schwerer Stein begräbt Bub, 3x Brand" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Mehr zu dem Thema Berichte in den Medien


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Berichte in den Medien:
    Jörg Haider mit Fahrzeug überschlagen (x)

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 0
    Stimmen: 0

    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version