FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Karl31
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6424

Benutzer online:
Besucher: 32
Mitglieder: 10
Gesamt: 42

Jetzt online:
01 : rowa
02 : baXit
03 : Max3125
04 : ice
05 : gronholm
06 : Roli_the_Firefighter
07 : comweil
08 : andreasleopold
09 : fuchsi
10: ebnerh

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Mehre Verkehrsunfälle im Bezirk Baden (x)

Einsätze Allgemein
FOTO: SCHNEIDER

Zahlreiche Verkehrsunfälle ereigneten sich innerhalb weniger Stunden am Freitag, dem 19. Oktober 2007, im Bezirk Baden. Dabei gerieten einige Pkws auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen und verunfallten.

Einsatz 1:
Gegen ca.11:00 Uhr prallten in einer Kurve im Ortsgebiet von Tattendorf ein Pkw mit einem entgegenkommenden LKW Sattelzug zusammen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Tattendorf räumte die Unfallstelle nach der Unfallaufnahme durch die Polizeiinspektion. (Foto 1)

Einsatz 2:
Um ca. 11:20 Uhr langte über Notruf 122 ein Verkehrsunfall im Bereich Badener Spitz in Möllersdorf bei der Bezirksalarmzentrale Baden ein. (Fotos 2-4) Eine Privatperson meldete, dass sich ein Pkw am Dach liegend auf den Geleisen der Badner Bahn befinde. Eine Person soll noch im Fahrzeug eingeschlossen sein. Darauf alarmierte der Leitstellendisponent, wie im Alarmplan T2 vorgesehen, die FF Möllersdorf und FF Traiskirchen zu einem Technischen Einsatz "Verkehrsunfall mit Menschenrettung". Weiters verständigte er die Lebig Rettungsleitstelle Standort Baden und die Polizeiinspektion Baden. Ebenso wurde auch von der Bezirksalarmzentrale die Wiener Lokalbahn informiert, um den Zugsverkehr in diesem Bereich einzustellen. Nachdem die ersten Einsatzfahrzeuge am Unfallort eintrafen, stellte sich heraus, der Pkw lag nicht am Dach und der Lenker konnte bereits unverletzt das Fahrzeug verlassen. Mit einer Seilwinde wurde der beschädigte Pkw von der örtlich zuständigen FF Möllersdorf vom Gleiskörper geborgen und anschließend gesichert abgestellt. Der Zugsverkehr der Badner Bahn konnte gegen 11:45 Uhr wieder aufgenommen werden.

Einsatz 3:
Noch an der Unfallstelle in Möllersdorf, wurden die Beamten der Polizeiinspektion Traiskirchen von ihrer Bezirksleistelle über einen weiteren Unfall, diesmal zwischen Traiskirchen-Wienersdorf und Tribuswinkel, verständigt.
Bei diesem Unfall kam der Lenker eines Pkws mit dem Fahrzeug ins Schleudern, überschlug sich und landete auf dem Dach liegend im Gestrüpp. Auch hier konnten sich die Insassen unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Für die Bergung des umgestürzten Pkw, wurde die zuständige FF Tribuswinkel über die Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden angefordert. Mittels des Rüstlöschfahrzeuges konnte dann der Pkw wieder aufgestellt und am Fahrbahnrand gesichert abgestellt werden.

Einsatz 4+5:
Gegen ca. 12:50 Uhr wurde dann die Freiwillige Feuerwehr Baden-Stadt zu einer Fahrzeugbergung auf die B210 im Helental von der BAZ alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges an der vermutlichen Einsatzstelle wurde festgestellt, dass sich fast zur selben Zeit und nur wenige hundert Meter voneinander getrennt, zwei Unfälle auf der regennassen Fahrbahn ereignet hatten. Bei einem Unfall kam der Lenker eines Pkws in einer Kurve ins Schleudern und prallte gegen die Seitenleitschiene. Das beschädigte Fahrzeug konnte er anschließend in einem Bus-Haltestellenbereich gesichert abstellen. Jedoch musste die Fahrbahn mittels eines Hochdruckstrahlrohres von Verunreinigungen gesäubert werden.

Obwohl diese Unfallstelle mit Verkehrsregler und Pannendreieck für die Reinigungsarbeiten abgesichert wurde, kam es fast zu weiteren Verkehrsunfällen. Einige Fahrzeuglenker näherten sich mit viel zu hoher Geschwindigkeit der Unfallstelle und konnten nur noch mit blockierenden Reifen anhalten. Auch wurde ein Autolenker sehr ungehalten, da er einige Minuten an der Unfallstelle warten musste und anschließend die Einsatzmannschaft beschimpfte. Der Verkehr wurde aber wechselweise an der Unfallstelle vorbeigelotst!

Bei der zweiten Unfallstelle, welche sich nur wenige Meter zuvor befand, geriet der Lenker eines Mercedes 500SL ebenfalls auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Dabei rutschte er mit dem Fahrzeug über eine Böschung, knickte einige kleinere Bäume und größere Äste und kam erst mehrere Meter weiter im Straßengraben zum Stillstand. Obwohl der Mercedes 500 SL dabei stark beschädigt wurde, konnte sich der Lenker unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Für die Bergung musste von der FF Baden-Stadt zuerst die umgeknickten Bäume bzw. Äste mit einer Kettensäge entfernt werden. Anschließend konnte das Unfallfahrzeug mit Hilfe der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges über die Böschung wieder geborgen werden.

Weitere Unfälle ereigneten sich dann noch am Nachmittag im Bezirk Baden, wobei weitere Freiwillige Feuerwehren zum Einsatz kamen.

Bericht und Fotos: Stefan Schneider

www.bfkdo.baden.com


FeuerwehrObjektiv


"Mehre Verkehrsunfälle im Bezirk Baden (x)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version