FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Karl31
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6424

Benutzer online:
Besucher: 43
Mitglieder: 6
Gesamt: 49

Jetzt online:
01 : Firesearcher
02 : fuchsi
03 : Petzi122
04 : Firefighten is ka Kinderj
05 : punk-of-vk
06 : gruch

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Steiermark: LKW-Unfall A2 Höhe Kaiserwald (x)

Einsätze Allgemein

Feuerwehr Seiersberg


Mittwochfrüh, den 24. Oktober 2007 gegen halb drei Uhr kam ein Sattelkraftfahrzeug eines Ungarn bei einem Bremsmanöver auf der regennassen A2 kurz vor der Raststätte „Kaiserwald“ ins Schleudern, stellte sich quer und riss sich den Treibstofftank auf.

Der in Richtung Villach unterwegs gewesene LKW beschädigte den Treibstofftank so stark, dass an die 600 Liter Diesel auf die Fahrbahn der Südautobahn flossen und mit dem Regenwasser in den Oberflächenwasserkanal und anschließend in ein nahe gelegenes Sammelbecken gelangten. Ein nachkommender LKW aus dem Bezirk Weiz konnte nicht mehr rechtzeitig Anhalten und prallte in den quer stehenden Sattelanhänger. Beide LKW-Lenker blieben bei diesem Unfall unverletzt.

Die um 2.58 Uhr alarmierten Feuerwehren Unterpremstätten und Seiersberg führten sofort die notwendigen Absperr- und Sicherungsmaßnahmen durch und streuten als Erstmaßnahme Ölbindmittel auf die ölverschmutzte Fahrbahn. Einsatzleiter HBI Johann Sauer (FF Seiersberg) ließ auf Grund der Umweltgefahr die Ölstützpunktfeuerwehr Werndorf, den Ölalarmdienst der Landesregierung und einen Vertreter der BH Graz-Umgebung nachalarmieren. Seiner Mannschaft aus Seiersberg gab er den Auftrag, für ein großflächiges Be- und Ausleuchten der Unfallstelle zu sorgen. Die FF Unterpremstätten rückte in der Zwischenzeit wieder ein, so dass um 3.30 Uhr die FF Seiersberg und FF Werndorf den Ölschaden wie folgt bekämpften:

· Unterstellen einer Auffangwanne im Bereich des Treibstofftankes
· Provisorisches Abdichten des aufgerissenen Tankes mit Holzkeilen
· Flächenmäßiges Binden des Diesel/Regenwassergemisches auf der Fahrbahn
· Errichten von vier Ölsperren und Binden der Ölspur im Wasserlaufes zum Sammelbecken
· Erhöhung der Dammkrone des Regenwassersammelbeckens
· Nebenbei Absperr- und Verkehrssicherungsarbeiten, da zu wenig Exekutiv- und Autobahnmeistereipersonal anwesend war

· Unterstützung der Baggerarbeiten im Bereich der kontaminierten Autobahnböschung
· Unterstützung einer Fachfirma bei den LKW-Bergearbeiten

Die dreispurige Richtungsfahrbahn (zwei Fahrstreifen und ein Pannenstreifen) nach Kärnten war in der Zeit von 2.25 Uhr bis 07.30 Uhr nur über den dritten Fahrstreifen befahrbar. Der Pannenstreifen und der erste Fahrstreifen konnten wegen der Sanierungs- und Aufräumungsarbeiten aber erst um 11.00 Uhr komplett freigegeben werden. Die Feuerwehr Seiersberg konnte ihren Einsatz um 8.00 Uhr und die Ölschadensfeuerwehr Werndorf um 11.00 Uhr beenden.

Eingesetzt waren:

· Feuerwehren Unterpremstätten, Seiersberg und Werndorf mit 30 Mann
· Autobahnpolizei
· Autobahnmeisterei der ASFINAG
· Ölalarmdienst der Landesregierung
· BH Graz-Umgebung

Quelle: BFV Graz Umgebung


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"LKW-Unfall A2 Höhe Kaiserwald (x)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version