FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 36
Mitglieder: 3
Gesamt: 39

Jetzt online:
01 : brainDOTcom
02 : comweil
03 : bletschntandla

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Tagesübersicht aus der SID

Einsätze Allgemein
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Bez.Neunkirchen
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Bez. Gänserndorf
  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Bez. Korneuburg
  • Arbeitsunfall - Bez. Bruck/Leitha
  • Schwerer Arbeitsunfall - Bezirk Bruck/Leitha
  • Ölteppich in der Schwechat

  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Bez.Neunkirchen
    Ein 28-jähriger Lenker aus dem Bez.Neunkirchen lenkte am heutigen Tage,gegen 19.30 Uhr, seinen Pkw alleine auf der Lstr.137, Freilandgebiet von Altendorf, von Schönstadl kommend in Richtung Friedersdorf.
    Bei Strkm 27,200, in einer leichten Linkskurve, kam er vermutlich auf Grund überhöhter Fahrgeschwindigkeit ins Schleudern und stürzte in weiterer Folge über eine ca. 2m hohe Böschung linksseitig der Fahrbahn wo er folglich gegen mehrere Bäume prallte und im Fahrzeug eingeklemmt wurde.
    Nach Bergung durch die FF Penk/Altendorf mittels Spreizer und Bergeschere wurde der Lenker mit Verletzungen unbest.Grades mittels Notarzthubschrauber in das KH-Neunkirchen eingeliefert.

  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Bez. Gänserndorf
    Am 07.08.2003 gegen 18.15 Uhr kam die 24-jährige Lenkerin mit ihrem KKW auf der L-B 220 von 2221 Groß Scheinbarth kommend in Richtung Raggendorf aus unbekannter Ursace von der Fahrbahn ab. Sie überschlug sich und kam im Straßengraben auf den Rädern zu Stillstand.
    Sie wurde mit Verletzungen unbestimmtes Grades ins Krankenhaus Mistelbach verbracht.
    Sie war allein im Fahrzeug und angegurtet.

  • Verkehrsunfall mit Personenschaden - Bez. Korneuburg
    Am 07.08.2003 gegen 12.05 Uhr kam es auf der L34 zwischen einem 23-jährigen Motorradlenker und einem 40-jährigen Pkw-Lenker zu einem Verkehrsunfall. Im Zuge des Zusammenstoßes erlitt der Motorradlenker schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins LBK-Wien geflogen.

  • Arbeitsunfall - Bez. Bruck/Leitha
    Am 07.08.2003 gegen 09.30 Uhr führte der 36-jährige Arbeiter gemeinsam mit zwei weiteren Arbeitskollegen in Mannersdorf/Lgb, am Anwesen des ehemaligen Gewerkschaftsheimes bei der dortigen Hecke Schneidarbeiten durch.
    Die Schneidmaschine wird über eine Zapfwelle durch einen Traktor angetrieben. Während der Arbeiter die Schneidmaschine in die richtige Arbeitsstellung brachte, setzten die beiden anderen Arbeiter den Traktor in Betrieb. Dabei übersahen sie, das der Schalter für den Startvorgang eingeschaltet war und sich die Schneidmaschine sofort einschaltete.
    Der Arbeiter hatte die Finger auf den Schneidmessern und wurde ihm durch die Inbetriebnahme der Schneidmaschine der rechte Zeigefinger fast zur Gänze abgetrennt. Er wurde mittels Notarzthubschrauber "Christophorus ins Lorenz Böhler Krankenhaus verbracht.

  • Schwerer Arbeitsunfall - Bezirk Bruck/Leitha
    Am 07.08.2003 gegen 09.30 Uhr führten Arbeiter in 2452 Mannersdorf/Lgb, Schneidarbeiten an Hecken durch. Die Arbeiten wurden mit einer mittels Zapfwelle
    angetriebenen und am Traktor montierten Heckenschneidmaschine durchgeführt.
    Ein 36-jähriger Arbeiter aus Mannersdorf/Lgb. war damit beschäftigt, die Schneid-maschine (Heckenschere) in die richtige Arbeitsstellung zu bringen. Während er die Schneidvorrichtung mit beiden Händen startete ein Mitarbeiter den Motor des Traktor um die Hydraulikvorrichtung des Hauptarmes der Arbeitsmaschine in die vorgesehene Stellung zu bringen. Da der Hebel für das Aktivieren der Schneidvorrichtung nicht ausgeschaltet war, war es möglich, daß sich die Schneidmesser unmittelbar nach dem
    Starten des Traktors einschalteten und dem 36-jährigen Arbeiterden rechten Zeigefinger fast zur Gänze abtrennten. Der Verletzte wurde von seinem Arbeitskollegen zum Gemeindearzt verbracht, der die Erstversorgen durchführte. Anschließend wurde er aufgrund der Schwere der Verletzung mittels Notarzthubschrauber "Christophorus" ins Lorenz-Böhler Krankenhaus geflogen.

  • Ölteppich in der Schwechat
    Am Vormittag des 5.8. wurde die Stadtpolizei von der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale verständigt, dass aus dem Regenwasserkanal unter der Elisabethbrücke in der Dammgasse, Öl in die Schwechat fließt.
    Bei den Erhebungen konnte eruiert werden, dass in der Molkerei eine Maschine defekt war, und dort Getriebeöl ausgeronnen und in den Regenwasserkanal gelangt war.
    Die Feuerwehr Baden Weikersdorf errichtet unterhalb der Elisabethbrücke eine Ölsperre und brachte Ölbindemittel ein. Eine Entsorgungsunternehmen reinigte gemeinsam mit der Feuerwehr den Regenwasserkanal auf einer Länge von ca. 3000m und entsorgte das aufgefangene Öl.
    Vom Umweltkundigen Organ der Stadtpolizei wurden Wasserproben entnommen und zur Analyse in die NÖ Umweltschutzanstalt gebracht.
    Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an das LG Wr. Neustadt erstattet.


  • shop.wax.at


    "Tagesübersicht aus der SID" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
    LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 0
    Stimmen: 0

    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version