FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 76
Mitglieder: 2
Gesamt: 78

Jetzt online:
01 : JohannResch
02 : feuerwehrla

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Kärnten: Anhaltende Regenfälle und Murenabgänge im österreichisch-italienischen Grenzgebiet

Unwetter und KatastrophenWegen anhaltender starker Regenfälle kam es im österreichisch-italienischen Grenzgebiet im Laufe des Sonntagvormittags zu weiteren Murenabgängen und Überschwemmungen.





Zu den Elementarereignissen vom 29.08.2003 in Vorderberg, Gemeinde St. Stefan/Gail, Bez. Hermagor, wird mitgeteilt, dass die Aufräumungsarbeiten, die noch Tage andauern werden, voll eingesetzt haben. Insgesamt sind 50 Gebäude betroffen. Landwirtschaftsminister DI. PRÖLL, Landeshauptmann Dr. HAIDER, Landesrat WURMITZER sowie weitere Kommunalpolitiker machten sich vor Ort ein Bild über das Ausmaß der Katastrophe.
Auf Grund der Elementarereignisse des 29.08.2003 löste sich am 30.08.2003, in der Zeit zwischen 07.00 und 07.30 Uhr auf der Tauernautobahn A10 bei KM 164,0 im Bereich der Gemeinde Weißenstein ein ca. 150m2 großer, mit Bäumen und Sträuchern bewachsener Teil der steilen südlichen Böschung. Die Mure kam am Pannenstreifen zum Stillstand. Die mit den Erdamassen mitgerissenen größeren Bäume blockierten den ersten Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Villach. Die Aufräumungsarbeiten wurden um 14.35 Uhr beendet, wodurch keine Verkehrsbeeinträchtigung mehr gegeben war. - So die SID

Notiz: Update 1.9


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"Anhaltende Regenfälle und Murenabgänge im österreichisch-italienischen Grenzgebiet" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Unwetter und Katastrophen


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Unwetter und Katastrophen:
Sturmwarnung- Spitzen bis 100 km/h in Teilen von NÖ

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version