FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 32
Mitglieder: 4
Gesamt: 36

Jetzt online:
01 : Jonny007
02 : MA-Flo
03 : Fire-fighter
04 : FiremanTom

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Schwerer Verkehrsunfall auf der Südautobahn

Einsätze Allgemein(siehe auch Bericht "Föhnsturm bringt zahlreiche Unfälle")

FOTO: FF Baden-Leesdorf

Am 31.10.2003, gegen 16.00 Uhr, lenkte ein 40-jähriger kroatischer Staatsbürger aus Wien, einen LKW der mit Baumaterial und Werkzeugen beladen war, auf der Südautobahn Richtungsfahrbahn Wien mit einer angeblichen Fahrgeschwindigkeit von etwa 90 bis 100 km/h. Auf dem Beifahrersitz führte er seinen 41-jährigen Arbeitskollegen mit. Im Gemeindegebiet von Baden, NÖ, kam der LKW-Lenker vermutlich aufgrund eines Reifendefektes mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, schlitterte über alle drei Fahrstreifen und prallte in der Folge gegen die Betonmittelwand. Durch den Anprall wurden Metallteile auf die Richtungsfahrbahn Graz geschleudert und kamen auf dem 3. Fahrstreifen zum Erliegen.

Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 46-jähriger Wiener seinen PKW auf dem 3. Fahrstreifen mit einer Geschwindigkeit von ca 130 km/h in Richtung Graz. Auf dem Beifahrersitz saß seine 8-jährige Tochter. Beide Wageninsassen waren angegurtet. Als der Lenker des PKWs die auf dem 3. Fahrstreifen liegenden Metallteile wahrnahm, bremste er sein Fahrzeug ab um eine Kollision zu vermeiden, da ihm ein Ausweichen aufgrund des Verkehrsaufkommens unmöglich war.



Hinter diesem PKW lenkte ein 19-jähriger Wiener sein Fahrzeug mit einer angeblichen Geschwindigkeit von 120 km/h. Er hielt einen Sicherheitsabstand von etwa 2 Fahrzeuglängen zu dem vor ihn fahrenden PKW. Der Lenker dürfte jedoch die Situation zu spät erkannt haben und stieß trotz eingeleiteter Notbremsung gegen das vor ihm fahrende Fahrzeug.



Bei dem Unfall wurde der 41-jährige Beifahrer des LKWs schweren Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das in das Hanusch-Krankenhaus verbracht.



Der LKW-Lenker , die Insassen des ersten , sowie der Lenker des zweiten PKWs wurden unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden in das Landeskrankenhaus Baden eingeliefert.



An den beteiligten Fahrzeugen, sowie an der Autobahnanlage entstand schwerer Sachschaden. Da am unfallauslösenden LKW technisches Gebrechen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Fahrzeug vorläufig sichergestellt.



Wegen der Landung des Rettungshubschraubers, sowie der Bergung der verletzten Personen und der Unfallerhebnungen waren die Richtungsfahrbahn Graz von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr zur Gänze und die Richtungsfahrbahn Wien von 16.00 Uhr bis 17.15 Uhr teilweise gesperrt.

www.ff-baden-leesdorf.at

Text. SID
Foto: FF Baden Leesdorf


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"Schwerer Verkehrsunfall auf der Südautobahn" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version