FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 24
Mitglieder: 5
Gesamt: 29

Jetzt online:
01 : ebnerh
02 : nexx
03 : punk-of-vk
04 : fuchsi
05 : gruch

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Brandstifter verhaftet

Einsätze Exekutive & KriminalitätZur Aussendung vom 04.11.2003, wonach in einer Wohnung in Melk, NÖ, ein Brand entdeckt wurde und der 75-jährige gehbehinderte Wohnungsinhaber aus der Wohnung gerettet werden konnte, ist es nunmehr Beamten des GP Melk gelungen, den 22-jährigen unterstands- u. beschäftigungslosen Brandstifter auszuforschen. Der Verdächtige ist geständig an insgesamt 5 Stellen in drei Zimmern die ebenerdig gelegene Wohnung in Brand gesteckt zu haben.

Zuvor hatte er den Geschädigten in einem Lokal kennen gelernt und begleitete ihn in dessen Wohnung, wo sie gemeinsam ?ein paar schöne Stunden? verbringen wollten. Während der gehbehinderte und an Inkontinenz leidende Wohnungsinhaber zum Wechsel seiner Leibwäsche das Wohnzimmer vorübergehend verlassen hatte, zündete sein Begleiter mit seinem Feuerzeug im Bürozimmer den Vorhang, einen Stapel Zeitungen und Pornohefte an. Ebenso steckte er im Wohnzimmer auf dem Tisch liegendes Papier, das Tischtuch und einen aus Plastik gefertigten Papierkorb vollgestopft mit Abfallpapier in Brand. Diesen schleuderte er im Vollbrand in das nebenanliegende Schlafzimmer auf das Bett, welches sofort Feuer fing. Auch zündete er den Vorhang im Schlafzimmer an, wodurch die Flammen auf den Kleiderkasten übergriffen. Als Grund der Tat führte er Haß gegen die Homosexualität des Pensionisten an und wollte er damit die in der gesamten Wohnung liegenden tausenden Pornohefte vernichten. Nach der Tat ließ er den stark gehbehinderten Wohnungsinhaber alleine im Haus zurück und ging stadteinwärts. Nach eigenen Angaben war es dem Verdächtigen in diesen Augenblick gleichgültig ob sich dieser aus den Flammen retten kann.

Der 22-Jährige ist weiters geständig, bereits am 27.03.2003 sein elterliches Wohnhaus in Brand gesteckt zu haben. Auch in diesem Fall zündete er mit seinem Feuerzeug die Vorhänge in seinem Zimmer an und wartete bis sein Zimmer im Vollbrand stand. In der Folge weckte er die anwesenden Familienmitglieder, die sich aus dem brennenden Haus retten konnten. Der durch die beiden Brandlegungen verursachte Gesamtschaden beträgt ca. ¤ 145.000,-. Der Verdächtige wurde aufgrund richterlichen Haftbefehles am 07.11.2003 von Beamten des GP Melk festgenommen und in das Gefangenenhaus der Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.


shop.wax.at


"Brandstifter verhaftet" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Exekutive & Kriminalität


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Exekutive & Kriminalität:
Florianis stoppen Autoeinbrecher (x)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version