FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 27
Mitglieder: 3
Gesamt: 30

Jetzt online:
01 : ebnerh
02 : bletschntandla
03 : MA-Flo

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Kärnten: ARBÖ: Unfälle behindern den Frühverkehr!

Einsätze AllgemeinSüdautobahn und Pyhrnautobahn gesperrt =

Heute Morgen, gegen 05:15 Uhr, ereignete sich ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A9, Pyhrnautobahn. Kurz vor der Abfahrt Wildon krachten, in Fahrtrichtung Graz, aus bisher ungeklärter Ursache mehrere Fahrzeuge ineinander. Die Autobahn musste für die Dauer der Bergungsarbeiten an der Unfallstelle gesperrt werden. In Lebring wurde der Verkehr von der A9 abgeleitet, bei der Auffahrt Wildon konnte man auf die Autobahn wieder auffahren.

Im Zuge des starken Frühverkehrs meldete der ARBÖ-Informationsdienst erhebliche Behinderungen. "Binnen kürzester Zeit baute sich ein Rückstau von 2 Kilometern auf", berichtet Thomas Woitsch vom ARBÖ- Informationsdienst. Die Autofahrer mussten hier bei Lebring auf die B67, Grazer Bundesstraße ausweichen. Bei Wildon konnte man wieder auf die A9 auffahren, meldet der ARBÖ-Informationsdienst.

Zwtl.: Sperre nach Unfall auf Südautobahn - Mehrere Verletzte=

Auch in Kärnten musste man heute Morgen mit Verzögerungen rechnen. Auf der A2, Südautobahn ereignete sich gegen 06:15 Uhr ein folgenschwerer Lkw-Unfall. Die A2 musste in Fahrtrichtung Wien, an der Unfallstelle, bei Wolfsberg/Süd, gesperrt werden, meldet der ARBÖ-Informationsdienst. Nach ersten Angaben waren mehrere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, musste man bei Sankt Andrä auf die B70, Packer Bundesstraße ausweichen. Bei Wolfsberg/Nord konnte man wieder auf die A2 auffahren.

Zwtl.: Unfall auf B70, Packerbundesstraße - Wechselweise Anhaltungen und kilometerlanger Rückstau=

Auch auf der B70, Packer Bundesstraße musste der Verkehr bei Sankt Johann ob Hohenburg, wechselweise angehalten werden. Ein Verkehrsunfall behinderte hier auf beiden Fahrtrichtungen den Verkehr. Im Zuge des starken Frühverkehrs baute sich ein kilometerlanger Rückstau auf, berichtet der ARBÖ-Informationsdienst.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie zum Straßenzustand, und zu Baustellen erhalten Sie beim ARBÖ- Informationsdienst unter der Wiener Nummer 89 12 17, oder im Internet unter www.verkehrsline.at, sowie im ORF-Teletext auf Seite 431.

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
mailto:id@arboe.at
www.arboe.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0004 2003-11-10/06:57

100657 Nov 03

© APA OTS GmbH und der jeweilige Aussender. Die Inhalte dienen ausschließlich zur redaktionellen Verwendung und zur individuellen Information des Nutzers. Eine unveränderte Verwendung der Texte, Bilder, Grafiken und Videos auf einer nicht durch die APA OTS GmbH autorisierten Homepage ist ebenso wie eine Speicherung in Datenbanken oder eine sonstige Weitergabe an Dritte nicht gestattet. Ebenso sind Direktlinks auf OTS-Datenbankaufrufe untersagt. Für den Fall, dass Sie die Inhalte weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an APA OTS unter ++43-1/36060-5300 bzw. info@ots.at.


shop.wax.at


"ARBÖ: Unfälle behindern den Frühverkehr!" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version