FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 32
Mitglieder: 0
Gesamt: 32

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Irres&Unglaubliches: Baden ist ein hartes Pflaster...

Einsätze Exekutive & KriminalitätDie Pressemeldungen aus Baden sind schon was besonderes. Die Feuerwehr Baden - Stadt musste sich vor kurzen sogar mit einem Serienbrandstifter abquälen. Auch die Meldungen von der Polizei/Gendarmerie haben es in sich.
Einmal frisierte Mopeds mit wahnisnnsspeed, - oder die 2 Vorfälle die wir heute hier haben....

Ein 40-jähriger Badener verständigte am 20.11.2003, kurz vor 20.30 Uhr, mittels Mobiltelefon die Stadtpolizei Baden. Er sei mit seinem Pkw. unterwegs und werde bereits mehrmals von einem anderen Pkw.-Lenker attackiert, indem ihn dieser mit dem Fahrzeug verfolge und bereits zwei Mal gegen sein Auto gestoßen sei.
Der Verfolgte flüchtet auf dem Kaiser Franz Josefsring gegen die Einbahn in Richtung Polizei. In weiterer Folge fuhr er auf dem Erzherzog Rainer Ring zur Rathausgasse in die Fußgängerzone, sprang vor dem Wachzimmer aus dem Auto und flüchtete zu Fuß zur Polizei. Hier konnte der Sachverhalt aufgeklärt werden. Bei der Verfolgerin handelte es sich um die ebenfalls 40-jährige Lebensgefährtin des Badeners. Sie hatte ihren "Ex" aus Zorn attackiert, weil dieser die Beziehung beendet hatte. Bei der Verfolgung war sie zwei Mal mit Absicht gegen das Fahrzeug des Lebensgefährten gestoßen. Beide Kfz. wurden dadurch leicht beschädigt.

Ein durchgeführter Alkomat-Test verlief negativ. Nach Abschluss der Erhebungen wird die Anzeige an das Bezirksgericht und die BH Baden erstattet.

Am 21.11.2003, gegen 14.00 Uhr, erstattete ein 39-jähriger Selbständiger aus dem Bezirk Baden, auf dem Gendarmerieposten Berndorf die Anzeige, dass ihm soeben sein Kleinkraftwagen gestohlen worden sei. Er habe vergessen den Fahrzeugschlüssel abzuziehen.

Die Erhebungen ergaben, dass drei vorerst unbekannte Arbeitslose, 29-, 35- u. 48-Jährig, in einem Cafe 36 Krügel Bier konsumiert und anschließend den gefahndeten KKW in Betrieb genommen haben und Richtung Bad-Vöslau weggefahren sind.
Gegen 16.00 Uhr erstattete eine 32-jährige Hausfrau aus dem Bezirk Baden, ebenfalls auf dem GP Berndorf die Anzeige, dass sie, als sie nach Hause kam, beobachtete, daß ein unbekannter, stark alkoholisierter Mann mit ihrem Traktor weggefahren ist und er jetzt mit dem Fahrzeug in der Böschung stecke. Unmittelbar vor dem Traktor liege ein weißes Auto im Graben. Beim Eintreffen der Beamten am Tatort wurde festgestellt, dass es sich bei dem KKW um das gestohlene Fahrzeug handelte. Im Nahbereich bzw. hinter dem Steuer der verunfallten Fahrzeuge befanden sich drei alkoholisierte Männer.
Dem Ermittlungsergebnis zufolge lenkte der stark alkoholisierte (1,47 mg) 29-jährige Arbeitslose, aus dem Bezirk Mattersburg, den gestohlenen KKW. Er war mit dem Fahrzeug von der Straße abgekommen und in den Graben gestürzt. Der mitfahrende, ebenfalls stark alkoholisierte (1,12 mg) 35-jährige Arbeitslose nahm den vermutlich in der Nähe des Unfallortes abgestellt gewesenen Traktor unbefugt in Betrieb, um den verunfallten Kleinkraftwagen aus dem Graben zu ziehen. Dabei hatte er jedoch vergessen, die Ladeschaufel und die Egge zu heben und blieb daher mit dem Fahrzeug in einer Böschung stecken. Der Dritte befand sich neben den Fahrzeugen. Alle drei blieben unverletzt.
An den Fahrzeugen entstand vermutlich geringer Sachschaden. Die drei Alkoholisierten werden dem Gericht und der Bezirkshauptmannschaft zur Anzeige gebracht.


shop.wax.at


"Baden ist ein hartes Pflaster..." | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Exekutive & Kriminalität


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Exekutive & Kriminalität:
Florianis stoppen Autoeinbrecher (x)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version