FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: elinamärz
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6440

Benutzer online:
Besucher: 28
Mitglieder: 4
Gesamt: 32

Jetzt online:
01 : ebnerh
02 : nexx
03 : gruch
04 : punk-of-vk

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Steiermark: Wintereinbruch fordert die Feuerwehren (xxxxxxx)

Einsätze Allgemein
wax.at News
Am gestrigen Sonntag, 11.10.2020, waren einige Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg durch den Wintereinbruch gefordert. Einige wichtige Verkehrsrouten waren durch umgestürzte Bäume verlegt und mussten von den Einsatzkräften freigemacht werden. Im Tal mussten Keller ausgepumpt werden.


Ein erster Gruß des Winters forderte gleich die Feuerwehren in den höheren Lagen des Bezirkes. So wurden die Feuerwehr Glashütten zu mehreren umgestürzten Bäumen entlang der L619 der Weinebene-Landesstraße alarmiert. Umgehend rückten die Kameraden aus und begannen mit den Aufräumarbeiten auf der Landesstraße. Noch während dieses Einsatzes kamen weitere Einsatzstellen hinzu. Nach und nach wurden diese abgearbeitet und die Kameraden konnten nach rund 5 Stunden, kurz nach Mitternacht wieder ins Rüsthaus einrücken. Die Verschnaufpause war nur kurz, denn schon gegen 02:30 musste wieder ausgerückt werden, um die L619 von weiteren umgestürzten Bäumen zu befreien. Nicht nur die Landesstraße, sondern auch sämtlichen Gemeindestraßen im Raum Glashütten waren nicht passierbar. Nach rund 1,5 Stunden konnte auch dieser Einsatz beendet werden.
Ebenfalls stand die FF Gressenberg im Einsatz. Auf den Gemeindestraßen in Gressenberg stürzten Bäume aufgrund der Schneelast um und versperrten die Verkehrswege. Von den Kameraden wurden sämtliche Straßen im Löschgebiet kontrolliert und freigeschnitten. Nach rund 4,5 Stunden wurden alle Einsatzadressen abgearbeitet und man konnte wieder ins Rüsthaus einrücken.
Weiter südlich musste auch die FF Soboth zu mehreren umgestürzten Bäumen ausrücken, um die B69 die Südsteirische Grenzstraße freizumachen.
Schnee auf den Bergen bedeutet Regen in den Tälern. So wurden die Feuerwehr Deutschlandsberg und die Feuerwehr St. Peter im Sulmtal zu Pumparbeiten alarmiert. In beiden Fällen mussten überflutete Keller ausgepumpt und gereinigt werden.

Gesamt standen für diese Ereignisse 5 Feuerwehren mit rund 40 Mann bei unzähligen Einsatzadressen im Einsatz.

wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News


Quelle und Bilder: Hannes Mörth; www.bfvdl.steiermark.at


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"Wintereinbruch fordert die Feuerwehren (xxxxxxx)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Allgemein


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Allgemein:
LKW Anhängerbergung am 26. Juni 2014 (xxxxxxxx)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version