FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 28
Mitglieder: 1
Gesamt: 29

Jetzt online:
01 : brainDOTcom

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Steiermark: Hagelunwetter - Großeinsatz der Feuerwehr (xxxxxxxxxxxxxxxxxx)

Unwetter und Katastrophen
wax.at News
Ein Unwetter mit Sturm und mehreren Zentimeter großen Hagelkörnern zog am Nachmittag über den Bezirk Deutschlandsberg.

Besonders betroffen war der Großraum St. Martin im Sulmtal, hier wurden zahlreiche Dächer zerstört.
Kurz vor 15 Uhr wurde die erste Feuerwehr zum Unwettereinsatz alarmiert. Das Unwetter war von Bad Schwanberg über St. Peter im Sulmtal und St. Martin im Sulmtal weiter Richtung Bezirk Leibnitz gezogen. Umgestürzte Bäume kleinere Muren und vor allem abgedeckte oder durch den Hagel beschädigte Dächer waren die Folge. Hotspot im Bezirk Deutschlandsberg war die Gemeinde St. Martin im Sulmtal. Insgesamt standen an diesem Nachmittag bis in die Nachtstunden 20 Feuerwehren mit 230 Mann im Einsatz, davon alleine in St. Martin 173 Mann.
Gefragt waren Drehleitern und Kräne sowie Trupps der Menschenrettung und Absturzsicherung, um die Dächer mit Planen notdürftig zuzudecken und so die Häuser vor eindringendem Regenwasser zu schützen. Zur Einsatzkoordination wurde im Rüsthaus St. Martin der Abschnittsführungsstab des Abschnittes 4 eingerichtet sowie die Bereitschaft der Bereichsalarm- und Warnzentrale „Florian Deutschlandsberg“ alarmiert und in Dienst gestellt. Vor Ort im Führungsstab machten sich unter anderem Bgm. LAbg. Maria Skazel aus St. Peter, Bgm. Franz Silly aus St. Martin, Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter BR Wolfgang Fellner und Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Oskar Strametz ein Bild der Lage.
Betroffen vom Unwetter war auch die Bahnstrecke der GKB, in Dietmannsdorf in der Gemeinde St. Martin war ein Baum auf die Oberleitung gestürzt. Ebenso musste der St. Martiner Maibaum von der gefällt werden, da dieser beim Unwetter beschädigt worden war. Die Arbeiten dauerten bis in die Nachtstunden, für den morgigen Samstag ist der Katastrophenhilfsdienstzug aus dem Abschnitt 2 alarmiert, welcher die Sicherungsarbeiten bei Tageslicht fortsetzen wird.
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News


Quelle und Bilder: Hans Jürgen Ferlitsch Presse BFVDL


shop.wax.at


"Hagelunwetter - Großeinsatz der Feuerwehr (xxxxxxxxxxxxxxxxxx)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Unwetter und Katastrophen


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Unwetter und Katastrophen:
Sturmwarnung- Spitzen bis 100 km/h in Teilen von NÖ

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version