FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 57
Mitglieder: 0
Gesamt: 57

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Steiermark: Aufräumarbeiten in St. Martin im Sulmtal abgeschlossen (xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx)

Unwetter und Katastrophen
wax.at News
Nachdem die Arbeiten am Vortag kurz nach Mitternacht beendet wurden, rückte am 08.06. ein Katastrophenhilfsdienstzug in St. Martin im Sulmtal an. Es galt noch zahlreiche offene Einsatzstellen abzuarbeiten, auch einige Neue kamen hinzu.
Um 09.00 Uhr rückte der erst in der Nacht zuvor alarmierte Katastrophenhilfsdienstzug aus dem Abschnitt Eibiswald mit acht Fahrzeugen und 45 Mitgliedern an.

Hinzu kamen noch weitere Hubrettungsgeräte und Kräne aus Deutschlandsberg, Groß St. Florian und Stainz sowie aus dem Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz von den Freiwilligen Feuerwehren Kaindorf an der Sulm und Leibnitz. Diese unterstützten die örtlichen Feuerwehren bei den Aufräumarbeiten, die weiterhin hauptsächlich im provisorischen Abdichten von Dächern bestand. Insgesamt 95 Feuerwehrleute standen an diesem Tag in St. Martin im Einsatz.
Schwüle Hitze forderte die Einsatzkräfte den ganzen Tag, die unter diesen Bedingungen auf den Dächern arbeiteten. Gefragt war dabei natürlich auch die Sicherung der Kameraden auf den Dächern, um Unfälle zu verhindern. Die Abdichtung wurde wo möglich mit Montageschaum oder mit Planen vorgenommen und dauerte je nach Beschädigung und Lage des Objektes sowie Ausführung des Daches auch schon mal mehrere Stunden an einem Gebäude. Insgesamt galt es am 07. und 08.06.2024 alleine in St. Martin 38 Einsatzstellen abzuarbeiten, hinzu kamen noch weitere Einsätze in der Umgebung.
Kurz vor 16 Uhr konnten dann in St. Martin selbst alle Einsätze abgeschlossen werden, ein letzter Einsatz beschäftigte die Feuerwehrleute aus Dietmannsdorf und Deuschlandsberg darüber hinaus noch in Graschach, welcher schließlich kurz nach 18 Uhr ebenso abgeschlossen werden konnte.
In den beiden Tagen standen somit im gesamten Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg 325 Feuerwehrleute bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News
wax.at News


Quelle und Bilder: Hans Jürgen Ferlitsch Presse BFVDL


FeuerwehrObjektiv


"Aufräumarbeiten in St. Martin im Sulmtal abgeschlossen (xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Unwetter und Katastrophen


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Unwetter und Katastrophen:
Sturmwarnung- Spitzen bis 100 km/h in Teilen von NÖ

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version