FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: artner
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6426

Benutzer online:
Besucher: 39
Mitglieder: 1
Gesamt: 40

Jetzt online:
01 : feuerwehrla

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Kärnten: Waldbrand in Bad Bleiberg - ein Dauereinsatz der Feuerwehr

BrandeinsätzeGestern, Dienstag langte gegen 11:05 in der LAWZ Kärnten ein Notruf ein, welcher von einem Waldbrand im Bereich des Dobratsches berichtete.
Daraufhin wurde lt. Alarmplan um 11:09 die zuständigen Feuerwehren Bad Bleiberg, Kreuth, Nötsch und Feistritz/Gailtal mittels Sirenenalarmierung alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt wurde durch die erhebliche Rauchentwicklung ersichtlich, das weiter Einsatzkräfte angefordert werden mussten.

Mehr zum Thema Waldbrände:Vom Erdbrand bis zum Wipfelbrand - Die wax.at-Reportage

© Philip Mlekusch
Um 11:46 wurden daraufhin 4 Hubschrauber (2x BMI, 2x BH) zur Einsatzstelle entsandt. Weiters wurde die Feuerwehr Kerschdorf/Wertschach alarmiert, sowie vom KLFV die Waldbrandpakete gestellt.
© KLFV
Zur weiteren Unterstützung wurden um 13:15 die FF Arnodlstein bzw. die HFW Villach mit weiteren TLF's zur Einsatzstelle beordert.
Da der Brand aber sich noch immer nicht unter Kontrolle bringen lies, bzw. vom Wind noch ausgeweitet wurde, wurden um 13:50 die Feuerwehren Pogöriach, Feistritz/Drau, Spittal/Drau, Hermagor, Zauchen sowie Gödersdorf nachalarmiert.

© KLFV

© KLFV

Nachdem der Brand bereits mehr als 4 Stunden wütete, wurden schließlich die Feuerwehren Velden/Wörthersee, Rosegg, Töplitsch und Siebenbrünn-Riegersdorf in Marsch gesetzt.

© KLFV

© KLFV

Der Brand umfasste zu diesen Zeitpunkt ~ 10ha Wald, auf einer Seehöhe von ca. 1500m.
18 Feuerwehren waren zu diesem Zeitpunkt mit 25 Fzg. und 140 Mann im Einsatz.
Die Einsatzleitung, welche sich wie folgt zusammensetzt, wurde im Gemeindeamt Bad Bleiberg eingerichtet:
  • LFK Josef Meschik
  • BGM Mag. Illinig Gottfried Gunnar
  • Bezirkshauptmann Harald Kastner
  • Katastrophenreferent LReg Egon Rauter
  • Bez. Gend. Komm. Oberst Franz Tscharre
  • Katastrophenreferent LGK Oberst Christian Martinz
  • GFK Bernhard Reissegger
  • Oberst Lindner, ÖBH
  • LR Georg Wurmitzer

    Gegen 18:45 wurden die HS Container des Bezirkes Spittal/Drau sowie Feldkirchen zum Einsatzort verbracht.

    Über die Nacht hielten die Feuerwehren Kreuth, Bad Bleiberg, Siebenbrünn-Riegersdorf, Töplitsch, Rosegg und Velden am Wörthersee Brandwache.

    Am ersten Tag des Einsatzes stand seit 11:45 Uhr auch ein vollausgerüsteter RTW des ASB Villach mit drei Mann in Bleiberg im Einsatz.

    Seit 6:00 stehen bereits wieder die Feuerwehren Bad Bleiberg, Kreuth, Feistritz/Drau, Siebenbrünn-Riegersdorf, Arnoldstein, Feistritz/Gail sowie Hermagor in Einsatz.
    Um 7:00 folgte die Lagebesprechung....

    Lagebericht 10:10

    Heute wieder 4 HS (1x Libelle (BMI), 3x Aluette (ÖBH) im Einsatz. Brand auf ca. 15 ha. durch Wind ausgeweitet. Die Waldbrandpakete des LFV Kärnten stehen voll im Einsatz. Weiters wird ein Pendelverkehr mit TLFA (meist TLFA4000) durchgeführt.
    Erschwerend kommt hinzu, das die Forststraße eng, und somit KEIN! Gegenverkehr möglich ist. Es gibt zwar Ausweichpunkte auf der Strecke, trotzdem braucht man rund 40 min. vom Tal zum Einsatzort.
    Das Grundproblem liegt darin, das die Aufräumungsarbeiten vom Sturmschaden (Okt-Nov 02) noch nicht beseitigt werden konnten, somit liegen große Wurzelstämme frei, welches eine gute Nahrung für das Feuer darstellt.
    Soweit das Update 10:10

    Update 10:45
    Derzeit 5 HS eingesetzt (3x ÖBH, 2x BMI), ein Flächenflugzeug ist bereits auf dem Weg ins Kriesengebiet. Ebenso ist ein Katastrophenzug des ÖRK bereits auf dem Weg. Weiters ist vor wenigen Minuten ein Pinoier - Einsatzzug aus Villach am Einsatzort eingetroffen.
    Derzeit stehen weiters 16 FF im Einsatz.
    Ein Ende ist nicht in Sicht!

    Update 13:00

    Die Lage am Berg scheint stabil - es wird nicht mehr - aber auch nicht weniger. Durch den Wind und dem brennenden Erdreich ist aber die Gefahr der Ausbreitung noch lange nicht gebannt!
    Derzeit wird die Ankunft eines Flugzeuges ("212") des ÖBH aus Linz erwartet, welches über eine 900l Kapazität verfügt und am Flughafen Nötsch aufgetankt werden kann. Dieses Flugzeug wird die Aufgabe übernehmen den Kamp zu bewässern und somit ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern.
    Derzeit stehen run 25-30 FF's im Einsatz (darunter z.B. FF St.Veit/Glan mit TLFA4000 , FF Brückl mit TLFA4000...)
    Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht!!!

    Weiter Updates folgen...

    Notiz: +++Update 13:00 eingetroffen+++
    Berichte vom 20.3


  • FeuerwehrObjektiv


    "Waldbrand in Bad Bleiberg - ein Dauereinsatz der Feuerwehr" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Rauchmelder kaufen! - HEUTE
    · Mehr zu dem Thema Brandeinsätze


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Brandeinsätze:
    Waldbrand in Bad Bleiberg - ein Dauereinsatz der Feuerwehr

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 5
    Stimmen: 3


    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version