FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Karl31
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6424

Benutzer online:
Besucher: 33
Mitglieder: 0
Gesamt: 33

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Wärmebildkamera aus Villach nun auch in Gloggnitz im Einsatz (x)

Fahrzeuge,  Ausrüstung & Bekleidung
wax.at News
Um eine noch effizientere Brandbekämpfung und Personenrettung in verrauchten Gebäuden durchführen zu können, entschlossen sich die Verantwortlichen der Feuerwehr und Stadtgemeinde Gloggnitz zur Anschaffung einer Wärmebildkamera.

Gemeinsam erkannten die Entscheidungsträger den besonderen Nutzen der Wärmebildkamera für die Einsatzkräfte.
Die weltweiten Erfahrungen und der Einsätze von Wärmebildkameras beweisen eindeutig,
dass die Sicherheit der Feuerwehrleute wesentlich erhöht wird und Menschenleben schneller gerettet werden können.
Studien belegen, dass die Zeit der Suche des Brandherdes und die darauf folgende Brandbekämpfung um bis zu 50% reduziert werden kann.
Bei den Löscharbeiten im verrauchten Brandraum gewährleistet eine bessere Orientierung eine Reduzierung des aufzubringenden Löschwassers
und ein wo möglich daraus resultierender Wasserschaden. 75% Zeitersparnis bei der Personensuche ermöglicht eine höhere Überlebenschance.
Nutzen von Wärmebildkameras bei Feuerwehreinsätzen.

1999 fasste der Herausgeber Larry Stevens des US Fire & Rescue-Magazins in der Februarausgabe die Ergebnisse einer landesweiten Studie über den Einsatz der Wärmebildtechnik bei Feuerwehren zusammen.
Teilnehmer an dieser Studie waren Feuerwehrleute mit langjähriger Erfahrung aus ganz Amerika.

Die Vorgabe war: In 20 Minuten musste ein verstecktes "Opfer" in einem brennendem Haus gefunden und das brennende Haus verlassen werden.

Ohne Wärmebildkamera:

Das Opfer konnten in 60% der Fälle NICHT gefunden werden;
In der vorgegebenen Zeit fanden NUR 30%(!) der Feuerwehrleute den Weg nach draußen.
Mit Wärmebildkamera:

99% fanden das Opfer innerhalb der 20 Minuten;
100% der Einsatzkräfte konnten rechtzeitig das Haus wieder verlassen.
Die Zeit für eine komplette, erfolgreiche Suche verringerte sich daher um 75%.

Das Ergebnis ergab einen klaren und deutlichen Vorteil des Einsatzes einer Wärmebildkamera:
Sie ist lebensrettend für die Opfer und unverzichtbar für die Feuerwehrleute welche in dichtem Brandrauch arbeiten.

Einsatzmöglichkeiten für Wärmebildkamera

Das Einsatzspektrum ist vielfältig und reicht von der Lagebeurteilung, über die Unterstützung bei der Brandbekämpfung über die Suche und Rettung von Personen bis hin zum Einsatz bei Gefahrgutunfällen und Waldbränden.
Neben der Berufsfeuerwehr München und der Hauptfeuerwache Villach ist nun auch eine Wärmebildkamera Hornet 320M in Gloggnitz im Einsatz

Qualität und Innovation aus Kärnten

Die Kärntner Firma active photonics AG im Jahr 2000 gegründet, ist Spezialist für Wärmebildkameras für den Feuerwehreinsatz.
Entwicklung und Fertigung der österreichischen Produkte ist in Villach.

Die Firma active photonics AG hat eine mit innovativen Extras ausgestattete und qualitativ sehr hochwertige Wärmebildkamera (HORNET 160/320) auf den Markt gebracht, die nicht nur in Österreich sondern weltweit Anerkennung und Käufer findet und den hohen Ansprüchen der Feuerwehren gerecht wird.

Das Modell HORNET 320M verfügt über spezielle Features die ausschließlich von active photonics AG angeboten werden.

Qualität und Technik – made in Austria – die überzeugt!

- Vollintegrierte Videoaufzeichnung (4 Stunden) mit fälschungssicherem Echtheitstempel
- Elastisches Gehäuse für mehr Sicherheit und Stabilität, extreme Robustheit
- 7 Stunden Betriebsdauer, extrem kurze Ladezeit der Akkus, 5000 Ladezyklen garantiert
- Einhand Bedienung durch flache Bauform und einfachstes Handling
- 5 Farbschemen für alle Spezialanwendungen in der Grundausstattung integriert

Um jeder Situation gerecht zu werden kann der Kunde zwischen zwei Bauformen und Auflösungen (160 oder 320 Pixel) wählen.

Die HORNET Typ M mit hochauflösendem Monodisplay (3,5“) ermöglicht eine Einhandbedienung aber auch ein Betrachten des Displays/Bildes durch mehrere Kameraden gleichzeitig. Sie verfügt außerdem über eine extrem harte und kratzfeste Bildschirm-Schutzscheibe mit Antireflexionsbeschichtung.

Die HORNET Typ B mit Binokularer Anzeige (exklusiv bei activephotonics) erlaubt eine Benutzung ohne Abstand vor dem Auge – dies ist vor allem in stark verrauchten Räumen von Vorteil.
Das Energiekonzept der Baureihe HORNET ist in Hinsicht Laufzeit, Lebensdauer, Einsatzbedingungen und Sicherheit, anderen Kameras weit überlegen.


Quelle und Bilder: Thomas Rauch, Feuerwehr Gloggnitz


shop.wax.at


"Wärmebildkamera aus Villach nun auch in Gloggnitz im Einsatz (x)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Fahrzeuge, Ausrüstung & Bekleidung


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Fahrzeuge, Ausrüstung & Bekleidung:
8 Wärmebildkameras im Test (x)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version