FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Karl31
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6424

Benutzer online:
Besucher: 40
Mitglieder: 8
Gesamt: 48

Jetzt online:
01 : Max3125
02 : Petzi122
03 : Feuerpatsche
04 : brainDOTcom
05 : Firefighten is ka Kinderj
06 : punk-of-vk
07 : FFG32
08 : gruch

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Frequency - Finale für das Rote Kreuz (xxx)

Einsätze Rettungsdienst
wax.at News
Die ca. 3.100 Versorgungen während des Festivals haben unsere Erwartungen übertroffen.“ erklärt der Leitende Notarzt Dr. Christian Fohringer.
Die Verletzungen konnten zum überwiegenden Teil am Hauptstützpunkt des Roten Kreuzes versorgt werden, so blieb es bei nur 91 Abtransporten in das Landesklinikum St.Pölten.

Am Foto oben: der „Stab“ vlnr Erich Winkle - Einsatzleiterr, Josef Kronister – Bez.stellenleiter, Gerhard Heilig - Haupteinsatzleiter, Fritz Eigenschink – Landesrettungskommandant

„Neben Schnittwunden, Allergischen Reaktionen nach Insektenstichen, Kreislaufschwächen und Augenverletzungen kamen noch einige Kopfverletzungen zur Behandlung.“ so Dr. Fohringer weiter.

Der Leiter der Versorgungsstelle, Stefan Gugerell, erzählt lächelnd: „Wir versorgten die Stützpunkte, neben vielen anderem, mit 3.500 Wundauflagen und 250 Infusionen. Die Materialschlacht hat ein Ende.“
Erich Winkler, einer der Einsatzleiter erklärt stolz: „Die Arbeit an den acht Stützpunkten, ausgestattet mit 7 Zelten und 11 Bürocontainern hat hervorragend funktioniert. Wir hatten 13 Rettungsautos, je einen Notarztwagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie zusätzlich 10 Versorgungsfahrzeuge und ein Einsatzleiterfahrzeug rund um die Uhr in Betrieb.“
Bis zu 120 SanitäterInnen verrichteten gleichzeitig mit 3 Notärzten rund um die Uhr Dienst. Unterstützung in der Disposition erhielt das Rotkreuz Team von der Leitstelle „144 Notruf Niederösterreich“ die mit einer Außenstelle direkt am Hauptstützpunkt vertreten war. „Wir hatten mit zwei fixen, einem mobilen Arbeitsplatz sowie vier Disponenten und drei Technikern alle Hände voll zu tun.“ erläutert Thomas Reiter Leitstellenleiter aus St. Pölten.

Die ausschließlich freiwilligen Helfer wurden, Rotkreuz intern, vom Hauptstützpunkt mit Mahlzeiten versorgt. 800 warme Mahlzeiten, rund 2000 Semmeln, weit mehr als 2000 Liter Getränke sowie mehrere hundert Liter Kaffee hielten die Mannschaft bei Kräften. Bezirksstellenleiter Mag. Josef Kronister hoch erfreut: „Ich bedanke mich bei Einsatzleiter Gerhard Heilig und dem gesamten Führungsstab für die Organisation und Durchführung dieses herausfordernden Ambulanzdienstes. Das Rote Kreuz, in diesem Fall die Bezirksstelle St. Pölten, hat damit eindrucksvoll demonstriert, dass wir, neben dem Tagesgeschäft, für solche Großereignisse bestens gerüstet sind. Den vielen SanitäterInnen spreche ich meine Hochachtung für Ihre Bereitschaft und den Einsatz aus.“

wax.at News
Sanitäter Andreas Dammerer bei einer Versorgung

wax.at News
Michaael Woisetschläger, Alexander Szente, Joachim Kahl, Dr. Gabi Leister beim verteilen von Erfrischungen

Quelle und Bilder: ÖRK / Wolfgang Brückler


FeuerwehrObjektiv


"Frequency - Finale für das Rote Kreuz (xxx)" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Mehr zu dem Thema Einsätze Rettungsdienst


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Rettungsdienst:
Lamborghini ging bei Unfall in Flammen auf (x)

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version