FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 83
Mitglieder: 0
Gesamt: 83

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Schranken umfahren: Mofalenker starb & weitere

Einsätze Rettungsdienst
  • Verkehrsunfall - Seewalchen
  • Arbeitsunfall - Enns
  • Verkehrsunfall - Königswiesen
  • Tödlicher Verkehrsunfall - Ottnang/H.

  • Verkehrsunfall - Seewalchen
    Ein 79jähriger Pensionist aus Regau, lenkte am 19.08.2003, gegen 16.10 Uhr, einen PKW samt Einachsanhänger auf der Salzburger Richtungsfahrbahn der A1 von Linz kommend in Richtung Regau. Im Auffahrtsbereich Steyrermühl geriet der mit Holzscheitern beladene Ein-achsanhänger aus bisher unbekannter Ursache ins Schlingern und touchierte samt dem Pkw die Mittelleitschiene. Durch die Wucht des Anpralles überschlug es den PKW und er kam in der Fahrbahnmitte am Dach liegend zum Stillstand. Der Pensionist wurde im Fahrzeug einge-klemmt und mußte von nachkommendenen Fahrzeuglenkern aus dem Wrack befreit werden. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt aus Gmunden vom RK Laakirchen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Gmunden eingeliefert.

  • Arbeitsunfall - Enns
    Ein 38jähriger Arbeiter, ein 43jähriger Elektriker, ein 24jähriger Monteur und ein 49jährige Kranlenker führten am 19.08.2003 gegen 11.30 Uhr im Bereich des Bahnhofes in Asten, auf einer Baustelle im Abschnitt Asten-Kleinmünchen, Verladungsarbeiten durch. Diese wurden mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Kran), durchgeführt. Der Kran war auf 4 Stützen hochgefahren, sodaß auf die Reifen keine Last kam. Nach Beendigung der Arbeiten waren die Arbeiter gerade im Begriff, den Kran wieder fahrbereit zu machen, als plötzlich aus bisher unbekannter Ursache bei dem noch hochgestellten Kran, der linke hintere Reifen platzte. Der Arbeiter, der ca 2 m neben dem Reifen stand, wurde, als dieser platzte, durch den Druck nach hinten geschleudert und kam auf der Schotterstraße zu Sturz. Er erlitt Verletzungen unbe-stimmten Grades im Bereich des Gesichtes. Er wurde vom Notarzt an der Unfallstelle erstver-sorgt und mit der Rettung ins AKH Linz eingeliefert. Der Elektriker und der Monteur standen in ca 4 m Entfernung neben dem Reifen, als dieser platzte, und wurden leicht verletzt. Sie suchten selbstständig ein Krankenhaus auf.



  • Verkehrsunfall - Königswiesen
    Eine 27-jährige Konditorin lenkte am 19.08.2003 um 18.30 Uhr, den Pkw Seat Cordoba, auf dem Güterweg Hörzenschlag zur Kreuzung B 124, wobei sie nach links auf die B124 einbog und dabei den bevorrangten Querverkehr übersah. Ein 31-Jähriger aus St.Florian lenkte zur selben Zeit das Krad, auf der B 124, von Königswiesen kommend in Richtung Haid. Er stieß dabei gegen den von rechts einbeigenden Pkw der Konditorin und kam daraufhin zu Sturz. Dabei erlitt er schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung mit dem Rettungshu-schrauber in das UKH Linz gebracht.


  • Tödlicher Verkehrsunfall - Ottnang/H.
    Ein 18jähriger Kellnerlehrling lenkte am 19.08.2003, gegen 17.40 Uhr, sein Mofa, im Ge-meindegebiet von Manning. Auf Höhe des Eisenbahnkilometers 114,450 der Schärdinger Bahn, Strecke zwischen Schärding und Attnang-Puchheim, hielt er bei der dortigen, geschlossenen Schrankenanlage sein Fahrzeug an. Die Sichtweite nach rechts in Richtung Ottnang betrug mindestens 300 m. Offensichtlich geistesabwesend umfuhr er durch die Wiese die Schrankenanlage und bog nach dem ersten Schranken wieder zurück auf die Mitte der Überfahrt. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein Personenzug, aus Richtung Ottnang kommend, in Rich-tung Attnang-Puchheim. Als der Lokführer das Manöver des Lehrlings aus einer Entfernung von ca 100 m wahrnahm, betätigte er das Signal Achtung. Der junge Bursch hielt wie verstei-nert sein Fahrzeug mitten auf der Gleisanlage an und blickte in Richtung des ankommenden Zuges. Trotz Schnellbremsung wurde der angehende Kellner von der Lok frontal erfasst und ca 50 Meter mitgeschliffen. Die Zuggarnitur konnte nach 250 Meter angehalten werden. Der Lehrling wurde tödlich verletzt.


  • Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


    "Schranken umfahren: Mofalenker starb & weitere" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Mehr zu dem Thema Einsätze Rettungsdienst


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Rettungsdienst:
    Lamborghini ging bei Unfall in Flammen auf (x)

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 0
    Stimmen: 0

    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version