FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 29
Mitglieder: 5
Gesamt: 34

Jetzt online:
01 : Harry2403
02 : brainDOTcom
03 : comweil
04 : fire122
05 : bletschntandla

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Serie von Arbeitsunfällen

Einsätze RettungsdienstZu einer Reihe von Areibtsunfällen kam es in Oberösterreich. In Kircham starb ein Pensionist bei Schlägerungsarbeiten, weitere Unfälle gab es in Kremsmünster, Grieskirchen, Schärding, Pfaffing und Piberbach.

  • Kremsmünster
    Ein 38-jähriger Forstarbeiter war am 26.08.2003, gegen 08.50 Uhr mit Holzbringungsarbeiten im Gemeindegebiet von Nußbach, beschäftigt. Der Arbeiter wollte vermutlich noch einen, bei der letzten Fahrt abgelegten Baumstamm, an der Seilwinde der selbstfahrenden Arbeitsma-schine mittels Eisenkette anbringen. Dabei dürfte er die Funkfernbedienung, welche er an einem um den Bauch gehängten Gurt angebrachte hatte, aktiviert haben. Dadurch schnellte der danebenliegende und ebenfalls an der Seilwinde angebrachte Baumstamm in die Höhe. Der Baumstamm rutschte in weiterer Folge gegen das Gelenk seines linken Fußes und ver-letzte diesen schwer. Das RK Steyr , sowie der NAW Kirchdorf/Krems führten die Erstmaß-nahmen an der Unfallstelle durch. Der Schwerverletzte wurde in das LKH Kirchdorf einge-liefert. Bei den bis dato durchgeführten Erhebungen und der Befragung der Auskunftsperso-nen konnten bis dato keine Anzeichen für Fremdverschulden festgestellt werden.

  • Grieskirchen
    Ein 23-jähriger Metallfacharbeiter aus Taufkirchen/Tr, war am 26.08.2003 gegen 14.05 Uhr mit dem Stanzen von Blechteilen in einer Maschinenfabrik in Grieskirchen beschäftigt. Beim nachfolgenden Aufschlichten der gestanzten rundförmigen Blechteile hatten sich die letzen beiden Elemente gelöst und waren in der Folge auf seinen rechten Unterarm gerutscht. Auf-grund der scharfkantigen Enden wurde die Pulsader am rechten Unterarm quer aufgeschnit-ten. Durch rasche Erste Hilfe von Arbeitskollegen wurde die offene Ader umgehend mittels Druckverband geschlossen. Der Arbeiter wurde anschließend mit dem NAW Grieskirchen in das KH Grieskirchen eingeliefert.

  • Schärding
    Ein 31-jähriger Baufacharbeiter aus Abersee wurde am 26.8.2003, gegen 15.20 Uhr auf der Kanalbaustelle in Schärding, durch einen heruntergefallenen Baggerlöffel im Bereich des linken Vorfußes schwer verletzt. Der 37-jährige Baggerfahrer aus Mayrhof hatte den Löffel zu früh entriegelt, wodurch dieser vom Ausleger aus einer Höhe von ca 1 m heruntergefallen und dem danebenstehenden Arbeiter über den linken Vorfuß gerollt ist. Der Schwerverletzte wurde mit dem NAW ins LKH Schärding eingeliefert.

  • Kirchham
    Ein 63-jähriger Pensionist aus Desselbrunn war am 26.8.2003, gegen 10.00 Uhr im Gemeindegebiet von Kirchham damit beschäftigt, einen Fichtenstamm mit 55 cm Stammdurchmesser umzuschneiden.
    Ein 75-jähriger Pensionist und sein 72-jähriger Bruder, beide aus Desselbrunn, sicherten währenddessen den Fahrzeugverkehr auf der Straße vor dem unfallenden Baum ab.
    Vermutlich durch einen leichten Windstoß fiel der Baum nicht in der ursprünglich gedachten Fall-Linie um und traf dabei den 63-jährigen Pensionisten am Kopf. Dabei erlitt er durch einen Genickbruch tödliche Verletzungen.


  • Pfaffing
    Ein 83-jähriger Pensionist aus Pfaffing wollte in seinem Hausgarten mit einer Kreissäge eine Holzleiste auseinandersägen.
    Dabei geriet er aus ungeklärter Ursache mit der rechten Hand in die laufende Kreissäge, wobei er sich von der rechten Hand 4 Finger abtrennte.
    Zur Unfallzeit war der 83-jährige alleine im Garten. Für den Unfallhergang gibt es keine Zeugen.
    Der Pensionist ging ins Haus zu seiner Gattin, die sofort die Rettung verständigte. Der Mann wurde von einem Arzt aus Vöcklamarkt erstversorgt und anschließend mit dem Hubschauber Christopherus 6 in das UKH Salzburg geflogen.

  • Piberbach
    Ein 15-jähriger Dachdeckerlehrling aus Wallern war gemeinsam mit seinen Arbeitskollegen am 26.08.2003 gegen 09.05 Uhr mit Dachdeckarbeiten am Dach des Hauses einer Familie in Piberbach beschäftigt.
    Beim Abschrauben der Eternitplatten rutschte eine bereits abgeschraubte Platte plötzlich weg und kam ins Rutschen. In der Folge verlor der Lehrling, der auf dieser Platte stand, den Halt und stürzte samt der Eternitplatte aus einer Höhe von etwa 6 Meter auf den Betonboden der Terrasse.
    Der Lehrling erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
    Der Verletzte wurde von der Rettung Neuhofen/Krems, sowie vom Notarztteam des Rettungshubschraubers Christopherus 10 erstversorgt und anschließend in das UKH Linz einge-liefert.


  • FeuerwehrObjektiv


    "Serie von Arbeitsunfällen" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Mehr zu dem Thema Einsätze Rettungsdienst


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Einsätze Rettungsdienst:
    Lamborghini ging bei Unfall in Flammen auf (x)

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 0
    Stimmen: 0

    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version