FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: Deihans
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6442

Benutzer online:
Besucher: 30
Mitglieder: 2
Gesamt: 32

Jetzt online:
01 : sani268
02 : feuerwehrla

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Aktuelles: Rauchmelder gehört in jede Wohung!

Brandschutz, Sicherheit, BeinaheunfälleFOTO: Rauch



Auch wenn die NÖ Brandschadenstatistik 2002 gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang in der Summe der Schadensfälle wie auch in der Gesamtschadenssumme aufweist, verursachen dennoch 2.050 Schadensfälle 2002 eine Schadenssumme

von 49.710.000 Mio Euro.



Alleine in Niederösterreich wurden 158 Personen verletzt, 14 Menschen verloren ihr Leben.

In den Risikogruppen führt der zivile Bereich mit 997 Schadensfällen (18 Mio ¤) gefolgt von der Landwirtschaft mit 372 (12 Mio ¤), dem Gewerbe mit 216 (6 Mio ¤) und der Industrie mit 39 (5 Mio ¤) Schadensfällen. Die Zahlen in Klammer ergeben die Schadenssumme aufgerundet. Weitere Zahlen in einer Excel-Datei basierend auf der NÖ Brandschadensstatistik von 2002 sowie eine Berechnung der Brandausbreitung von OBR Ing. Ernst Huber im Downloadbereich der Freiwilligen Feuerwehr Gloggnitz-Stadt unter http://www.feuerwehr-gloggnitz.at


Die Feuerwehren haben nicht nur die Aufgabe nach Bränden oder Unfällen aktiv zu werden. Bereits in den Feuerwehrgesetzen der einzelnen Länder ist der Verhütung von Bränden bzw. dem Vorbeugenden Brandschutz ein großes Hauptaugenmerk gewidmet. Über Jahre läuft in Deutschland die Aktion "Rauchmelder retten Leben". Erste Ansätze wurde auch bereits vom Österreichischen Bundesfeuerwehrverband gemacht. Der "wahre" Durchbruch dürfte aber noch bevor stehen. Dabei wäre es so einfach Menschenleben und auch die Schäden zu minimieren. Eine Studie in Amerika hat ergeben, dass eine Ausstattung der Eigenheime mit Rauchmelder die Schadenssumme um 25 % (!) reduzieren würde. In Ländern wie Schweden oder England sind Rauchmelder bereits in den Eigenheimen vorgeschrieben.


Die 5 tödlichen Mythen



  • "Wenn es brennt, habe ich mehr als zehn Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen."

    Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar bereits nach zwei Minuten tödlich sein.



  • "Steinhäuser brennen nicht"

    Das brauchen Sie auch nicht!

    Schon Ihre Gardine, die Tapete oder ca. 100g Schaumstoff, beispielsweise in Ihrer Couch, sind ausreichend, um eine tödliche Rauchvergiftung zu erzeugen.



  • "Wer aufpasst ist Vor Brandgefahr sicher"

    Stimmt nicht. Elektrische Defekte sind häufige Brandursachen. Auch Brandstiftungen im Keller oder Hausflur sowie ein Brand in der Nachbarwohnung gefährden Sie ganz unverschuldet.



  • "Meine Nachbarn oder mein Haustier werden mich rechtzeitig alarmieren."

    Eine gefährliche Fehleinschätzung, wenn man nur zwei Minuten Zeit hat - besonders nachts, wenn Ihr Nachbar schläft und das Haustier im Nebenzimmer ist.



  • "Rauchmelder sind zu teuer."
    Ein Rauchmelder ist das beste Mittel zum vorbeugenden Brandschutz im eigenen
    Haushalt. Durchschnittlich stirbt jede Woche eine Person in Österreich bei
    Bränden.
    Wie viel ist Ihnen Ihr Leben wert?



  • WWW.WAX.AT und Thomas Rauch (AktivBrandSicher) starten für einen besseren

    Brandschutz in den eigenen vier Wänden eine Ankaufsaktion.


    Rauchmelder der Marke Flammex erhalten Sie zum Feuerwehrpreis von Euro 23,26

    inkl. MwSt. zuzüglich Versandkosten.

    Ein Euro wird WWW.WAX.AT zur Aufrechterhaltung des Betriebes gesponsert.

    Für weitere Fragen steht Herr Thomas Rauch unter 0650 9 122 112 gerne zur

    Verfügung.



  • shop.wax.at


    "Rauchmelder gehört in jede Wohung!" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

    Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




     

     Login

    Benutzername

    Passwort

    Kostenlos registrieren!
    Und werde noch heute Teil von wax.AT!

     Verwandte Links

    · Rauchmelder kaufen!
    · Mehr zu dem Thema Brandschutz, Sicherheit, Beinaheunfälle


    Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Brandschutz, Sicherheit, Beinaheunfälle:
    Produktvorstellung der Firma Firebold

     Artikel Bewertung

    durchschnittliche Punktzahl: 0
    Stimmen: 0

    Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

    Exzellent
    Sehr gut
    gut
    normal
    schlecht

     Einstellungen


     Druckbare Version Druckbare Version