FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: artner
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6426

Benutzer online:
Besucher: 48
Mitglieder: 5
Gesamt: 53

Jetzt online:
01 : feuerwehrla
02 : Petzi122
03 : Rüstlösch
04 : blaue_Forelle
05 : gruch

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 : Aus Brandverdacht wurde Großbrand in der Zwettler Innenstadt

BrandeinsätzeFOTO: (c) Jürgen Zahrl

Am Faschingmontag, den 23.02.04 um 21.50 Uhr wurde die FF- Zwettl Stadt zu einem Einsatz gerufen:
Brandverdacht in der Landstraße 42 ! Insider wußten sofort, dass es sich um das Farbenhaus Dietrich handelt. Bei Überprüfung des Objektes stellte sich allerdings heraus, dass nicht das Farbenhaus Dietrich betroffen war, sondern das Nachbarobjekt- das dreistöckiges Möbelhaus Krammer in der Landstraße 44 ! Beim Eintreffen der Feuerwehr war vom Ausmaß des Brandes wenig zu sehen. Nur kleinere Rauchschwaden stiegen auf. Nach Aufbrechen des Anlieferungstores in der Florianigasse wurde durch die Erkundung mittels Atemschutztrupps erst das ganze Ausmaß ersichtlich.

Das Möbellager stand lichterloh in Flammen. In weiterer Folge waren die Zwischendecke, ein Arbeitsraum, der Geschäftsraum und die Werkstätte vom Brand betroffen. Durch die starke Brandbelastung war die Sicht im Inneren gleich null. Die thermische Belastung für die Einsatzkräfte war hingegen enorm.
Der Einsatzleiter ABI Franz Raab forderte sofort weitere Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz an.
Es wurden 3 Löschleitungen gelegt und die Brandbekämpfung erfolgte in der Erstphase von drei Seiten:
Eingangsbereich - Landstraße ( hier sind die Schauräume des Möbelhauses ) , Möbellager - Florianigasse und hofseitig - Florianigasse. Ein Atemschutzsammelplatz wurde aufgebaut ( es wurden insgesamt 156 Atemluftflaschen gefüllt ) , die Einsatzleitung errichtet.
Erschwert wurden die Löscharbeiten durch die starke Rauchentwicklung ( Teile des Stadtzentrums waren in dichte Rauchwolken gehüllt ) und durch die giftigen Dämpfe von brennenden Spannteppichen, kunststoffhältigen Materialien, Sofas, Spannplatten etc..
Durch die sofort benachrichtigte EVN wurde die Gasleitung und die Stromleitung abgesperrt, die Evakuierung der Nachbarn , ein ca. 80-jähriges gehbehindertes Ehepaar durch das Rote Kreuz wurde veranlasst.
Durch den raschen und effizienten Einsatz von 10 Feuerwehren ( Zwettl-Stadt, Moidrams, Stift Zwettl, Schloß Rosenau, Rudmanns, Jahrings, Oberstrahlbach, Dorf Rosenau, Rieggers, Jagenbach ) mit insgesamt 95 Feuerwehmitgliedern konnte Gott sei Dank das Übergreifen des Brandes auf den ersten und zweiten Stock , bzw. auf benachbarte Gebäude wie ein Farbenhaus ( große Mengen an Lacken und Lösungsmitteln ) verhindert werden.
Um 05.30 Uhr am 24.02.04 kamen endlich die erlösenden Worte : Brand aus !
Die Brandursache , laut Auskunft der Kriminalabteilung , war eine defekte elektrische Leitung in einer der Schauküchen oder ein unsachgemäß montierter Beleuchtungskörper in diesem Bereich.

Foto: Jürgen Zahrl
Text: Renate Rossmann, BFKDO Zwettl


FeuerwehrObjektiv


"Aus Brandverdacht wurde Großbrand in der Zwettler Innenstadt" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Rauchmelder kaufen! - HEUTE
· Mehr zu dem Thema Brandeinsätze


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Brandeinsätze:
Waldbrand in Bad Bleiberg - ein Dauereinsatz der Feuerwehr

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 4.15
Stimmen: 13


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version