FIRETALK

 Benutzerstatistik

Mitgliedschaft:
Neuste: artner
Heute neu: 0
Gestern neu: 0
Alle: 6426

Benutzer online:
Besucher: 41
Mitglieder: 6
Gesamt: 47

Jetzt online:
01 : feuerwehrla
02 : Petzi122
03 : Rüstlösch
04 : fro
05 : Max3125
06 : gruch

 Banner


wax.at-Banner für eure Homepage!

In vielen größen und verschiedene Motive!

 Kärnten: Großbrand in Villach

BrandeinsätzeGegen 20.27 Uhr wurde der Villacher BAWZ eine starke Rauchentwicklung in der Kärntnerstraße bei der Fa. Birner gemeldet. Vom diensthabenden Disponenten wurde umgehend Alarmstufe II ausgelöst und somit die Feuerwehren Judendorf und Hauptwache alarmiert. Da immer wieder Notrufe eingingen, der bereits eingetroffene Tank1 Villach einen Vollbrand meldete und sich eine unbeschreiblich große Rauchwolke über Villach wälzte, wurden weitere Kräfte zur Einsatzstelle beordert.

Während erste Atemschutztrupps einen Innenangriff vornahmen, wurden an die sieben bis acht nahegelegene Feuerwehren nachalarmiert. Darunter auch die Stützpunktwehr Gödersdorf aus dem Bezirk Villach-Land, die nur ca. 5-6 km entfernt vom Brandobjekt stationiert ist. Auch immer mehr ATS-Trupps meldeten sich beim ATS-Sammelplatz (Atemschutzfahrzeug HFW Villach) und wurden ins Gebäude geschickt, bis plötzlich Explosionsgeräusche wahrgenommen wurden und die Einsatzleitung den sofortigen Rückzug befahl. Derweilen wurde auf der Rückseite ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Möbelhaus verhindert. Erst nachdem die gröbsten Rauchschwaden durch Druckbelüfter beseitigt wurden und man langsam wieder die Hand vor Augen sah, konnte mit den Löscharbeiten im Inneren fortgefahren werden. Inzwischen traf auch Villachs Bgm. Manzenreiter an der Einsatzstelle ein und traf sich mit der Einsatzleitung, welche sich wie folgt zusammensetzte:

- BFK Stroitz (Gesamt)
- Kdo. Judendorf
- Dienstkommandant HFW

Schon während der Brandbekämpfung wurden erste Erhebungen der Polizeidirektion Villach durchgeführt. Festgestellt wurde, dass der Brand an zwei verschiedenen Stellen ausbrach, was auf eine Brandstiftung hindeuten könnte. Heute Samstag steht ein Brandmittelspürhund der Polizei im Einsatz, der eventuelle Brandbeschleuniger (Benzin etc.) ausfindig machen könnte. Der zur Zeit geschätzte Schaden, der durch das Feuer verursacht wurde, beträgt ca. 1 - 1,5 Mio. Euro.


http://www.feuerwehr-goedersdorf.com


Mal was anderes beim FEUERWEHRAUSFLUG?


"Großbrand in Villach" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentare
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden




 

 Login

Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!
Und werde noch heute Teil von wax.AT!

 Verwandte Links

· Rauchmelder kaufen! - HEUTE
· Mehr zu dem Thema Brandeinsätze


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Brandeinsätze:
Waldbrand in Bad Bleiberg - ein Dauereinsatz der Feuerwehr

 Artikel Bewertung

durchschnittliche Punktzahl: 4.75
Stimmen: 29


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 Einstellungen


 Druckbare Version Druckbare Version